Bitte Müll ordnungsgemäß entsorgen!

Illegale Müllablagerungen in Freilassing nehmen zu

Stadt ruft zur ordnungsgemäßen Müllentsorgung auf
+
Immer mehr Müll landet neben den Containern

Immer häufiger wird Hausmüll illegal im Stadtgebiet entsorgt. Um Natur und Umwelt zu schützen und ein sauberes Stadtbild zu erhalten, ruft die Stadt Freilassing die Bürger dazu auf, ihren Müll ordnungsgemäß zu entsorgen,

Pressemitteilung im Wortlaut

Freilassing - In den vergangenen Wochen musste der städtische Bauhof vermehrt Müllablagerungen im ganzen Stadtgebiet, vor allem in den Naherholungsgebieten wie der Au, feststellen. Besonders nach den Wochenenden landet auffällig viel Müll auch neben den Mülleimern. Dabei wird nicht nur in den städtischen Müllkörben privater Hausmüll entsorgt, auch Sperrmüll und Bauschutt landen häufig auf öffentlichen Plätzen oder in den Wiesen und Wäldern. Dies verunstaltet unsere Erholungsgebiete und stellt eine Gefahr für die Umwelt, v.a. aber für die Wild- und Haustiere, dar. Zudem steigt der Personaleinsatz beim Bauhof für die Entsorgung der illegalenMüllablagerung enorm.

Die illegalen Müllablagerungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können dabei mit Geldbuße in Höhe von bis zu 5000 Euro belegt werden.

Die Stadt und die Kommunale Abfallwirtschaft im Landratsamt weisen darauf hin, dass Hausmüll sortiert und auf den dafür vorgesehen Wegen, vor allem der Restmülltonne oder dem gelben Sack, entsorgt werden muss.

Reichen die Tonnen zur Entsorgung nicht aus, können zudem viele Haushaltsabfälle kostenlos und ganz legal am Wertstoffhof und Recyclinghof Pletschacher in Freilassing oder den anderen Wertstoffhöfen im Landkreis abgegeben werden:

• Altpapier,

• Altmetalle,

• Elektro- und Elektronikaltgeräte,

• Alttextilien und Altschuhe,

• Altspeisefette aus privaten Haushalten,

• Gartenabfälle,

• Bauschutt (bis zu 120 Liter),

• Haushaltsbatterien,

• Verkaufsverpackungen (im gelben Sack).

Sperrmüll, Altholz und Co. können kostenpflichtig unter anderem bei de nEntsorgungsfachbetrieben Fa. Pletschacher, Fa. Schauer oder Fa. Maltan oder auch auf der Deponie Bischofswiesen-Winkl abgegeben werden.

Informationen zu den Möglichkeiten der Abfallentsorgung an den Wertstoffhöfen im Landkreis finden Sie unter www.abfallwirtschaft-bgl.de oder in der kostenlosen BGL-Abfallapp. Gerne berät Sie auch der Abfallberater des Landkreises zu dem Thema, per Email abfallberatung@lra-bgl.de oder telefonisch unter 08651 773 503.

Der städtische Bauhof ist immer bemüht, das Stadtgebiet sauber und aufgeräumt zuhalten. Da die Männer vom Bauhof aber nicht immer und überall gleichzeitig sein können, ist dafür auch die Mithilfe aller Bürgerinnen und Bürger notwendig.

Pressemitteilung der Stadt Freilassing im Wortlaut

Kommentare