Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lkw nach Frontal-Crash bei Freilassing in Hecke geschleudert

Freilassingerin (21) bei Unfall auf B20 eingeklemmt und schwerst verletzt

Unfall auf der B20 bei Freilassing am 23. Dezember
+
Die 21-jährige Autofahrerin wurde bei dem Unfall auf der B20 in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Freilassing – Am frühen Donnerstagmorgen (23. Dezember) hat sich auf der B20 im Stadtgebiet von Freilassing ein schwerer Unfall ereignet.

Service:

Update, 15 Uhr - Pressemitteilung BRK BGL

Mitteilung im Wortlaut

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 5.20 Uhr sind auf der B20 zwischen Freilassing Mitte und Süd ein Kleinwagen und ein Laster zusammengestoßen, wobei die Autofahrerin nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer und der Trucker leicht verletzt wurden. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war die 21-jährige Freilassingerin mit ihrem Kia in Richtung Bad Reichenhall unterwegs, als plötzlich ein Reh die Bundesstraße querte, sie dem Tier in den Gegenverkehr auswich und dort frontal mit dem Lastwagen einen 31-Jährigen aus dem inneren Landkreis zusammenstieß. Der Aufprall war so heftig, dass der Lkw in ein angrenzendes Grundstück am Heideweg geschleudert wurde und der Kleinwagen völlig deformiert auf der Fahrbahn liegen blieb.

Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwillige Feuerwehr Freilassing und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen aus Freilassing und Teisendorf, dem Freilassinger Notarzt und dem Einsatzleiter Rettungsdienst los. Notarzt und Notfallsanitäter versorgten die schwer verletzte und lange Zeit im Wrack eingeklemmte 21-Jährige notfallmedizinisch und brachten sie dann ins Salzburger Landeskrankenhaus. Die zweite Rettungswagen-Besatzung lieferte den leicht verletzten Trucker in die Kreisklinik Bad Reichenhall ein.

Die Feuerwehr kümmerte sich um die technische Rettung der Eingeklemmten, stellte den Brandschutz sicher, reinigte die Fahrbahn und leitete den restlichen Verkehr um, da die B20 fast vier Stunden komplett gesperrt blieb. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein holten die Beamten einen Gutacher an die Unfallstelle, der die Details zum Hergang klären soll. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die Polizeiinspektion Freilassing führt die Ermittlungen und wurde bei der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein unterstützt.

Pressemitteilung BRK BGL

Update, 10.12 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Laut derzeitigem Ermittlungsstand befuhr eine 21-jährige Freilassingerin mit ihrem Auto die Bundesstraße in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte, zog sie ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn um eine Kollision mit dem Tier zu verhindern.

Ihr entgegen kam jedoch zeitgleich ein 31-jähriger Lkw-Fahrer, welchem die junge Frau aufgrund des Ausweichmanövers frontal in den Lkw fuhr. Der Aufprall war so heftig, dass der Lkw in ein angrenzendes Grundstück geschleudert wurde und das Auto völlig deformiert auf der Fahrbahn stehen blieb.

Fotos vom schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing

Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger
Unfall auf B20 bei Freilassing am 23. Dezember
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Freilassing wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © FDL/Lamminger

Die junge Fahrzeuglenkerin wurde bei dem Zusammenstoß in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Freilassing mittels schweren Geräts befreit werden. Sie kam mit schwersten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer wurde lediglich leicht verletzt.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf rund 50.000 Euro. Die Bundesstraße 20 war zwischen Freilassing Mitte und Süd für fast vier Stunden voll gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt, welcher die endgültige Unfallursache klären soll. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.

Die Polizeiinspektion Freilassing führt bei diesem Verkehrsunfall die Ermittlungen und wurde bei der Aufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein unterstützt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Erstmeldung, 8 Uhr

Ersten Erkenntnissen zufolge krachte es gegen 5.20 Uhr im Bereich zwischen Freilassing-Mitte und Freilassing-Süd. Wie die Polizei Freilassing in einer Vorausmeldung mitteilte, wollte eine Autofahrerin dabei offenbar einem Reh ausweichen, das auf die Fahrbahn gelaufen war. Aufgrund des Ausweichmanövers sei die Autofahrerin mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert.

Unfall auf B20 in Freilassing.

Mindestens zwei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt – wie schwer, ist derzeit nicht bekannt. Fest steht nur, dass die Autofahrerin, zu deren Identität noch keine weiteren Informationen vorliegen, in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Bundesstraße wurde im Bereich der Unfallstelle total gesperrt. Laut Polizei wird die Sperre auch noch in den nächsten Stunden andauern. Die Rettungs- und Aufräumarbeiten laufen. Zudem wurde ein Gutachter an die Unfallstelle geschickt.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

mw

Kommentare