Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rauchmelder in Freilassing verhindert Schlimmeres

30 Kräfte im Einsatz: Feuerwehr rettet schlafenden Bewohner aus verrauchter Wohnung

Einsatz der Feuerwehr Freilassing in der Nacht auf Donnerstag (30. Dezember).
+
Einsatz der Feuerwehr Freilassing in der Nacht auf Donnerstag (30. Dezember).

Viel schlimmer hätte ein Brand in einem Mehrfamilienhaus im Freilassinger Westen ausgehen können. Doch Nachbarn hörten den ausgelösten Rauchmelder und schlugen Alarm.

Freilassing – Mit dem Stichwort „B3-Zimmerbrand“ wurde die Feuerwehr Freilassing um 2.15 Uhr am Donnerstag (30. Dezember) in den Freilassinger Westen gerufen. Nachbarn eines Mehrfamilienhauses wurden auf einen ausgelösten Rauchwarnmelder aufmerksam und alarmierten daraufhin die Feuerwehr.

Durch die über 30 Feuerwehrkräfte, die mit sechs Fahrzeugen ausgerückt waren, konnte im 2. Obergeschoß eine Verrauchung festgestellt werden, berichtet die Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite. Die Wohnungstür wurde daraufhin geöffnet und der Bewohner schlafend vorgefunden. Durch den Angriffstrupp, der unter Atemschutz in die Wohnung vorgegangen war, wurde er gerettet und dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst übergeben.

Im Anschluss wurde die Ursache, „vermutlich verkohlte Frühlingsrollen“ wie die Feuerwehr schreibt, aus dem Backrohr entfernt, dieses ausgeschaltet und die Wohnung belüftet. Somit war der Einsatz nach knapp einer Stunde beendet.

mh/Feuerwehr Freilassing

Kommentare