Kommunalwahl: "Pro Freilassing" darf antreten

Freilassing - Die Gruppierung "Pro Freilassing" wurde nun offiziell zur Kommunalwahl zugelassen. Sie sammelte die geforderten Unterstützer-Unterschriften.

Jetzt ist es amtlich: die Gruppierung "Pro Freilassing" darf bei der Kommunalwahl im März mitmischen. Die Stadt Freilassing hat nun offiziell bekanntgegeben, welche politischen Gruppierungen um Plätze im Stadtrat antreten dürfen.

Neben CSU, SPD, Freien Wählern und Grünen ist auch "pro Freilassing" zugelassen worden. Da die Gruppierung zum ersten Mal bei einer Wahl ins Rennen geht, mussten die Verantwortlichen erst einmal mindestens 180 Unterstützer-Unterschriften von wahlberechtigten Freilassinger Bürgern liefern.

Um das Bürgermeister-Amt in Freilassing werden sich zwei Kandidaten bewerben: Amtsinhaber Josef Flatscher von der CSU und Florian Löw von der FWG-Heimatliste.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser