Pressemitteilung FWG Heimatliste Freilassing

Aufstellungsversammlung der FWG Heimatliste Freilassing

+
Auf dem Foto der Kandidaten sind zu sehen: vordere Reihe von links: Thomas Ehrmann, Bettina Oestreich, Bettina Grabner, Christina Thalbauer, Ykla Hahner, BGMK Daniel Längst, Julia Albrecht, Gabriele Wagner, Sandra Kinzel, Claudia Dullin, Walter Hasenknopf hintere Reihe von links: Ersatzkandidat Korbinian Wagner, Christian Scharbert, Stephan Reiter, Kai Schmiedeknecht, Thorsten Portain, Dietmar Eder, Hans Raml, Sven Kulzer, Michael Fürst, Tobias Rehrl, Josef Albrecht, Christian Hundseder aus krankheits- und beruflichen Gründen nicht auf dem Bild: Florian Löw, Walter Kinzel

Freilassing - Am 12. Dezember traf sich die FWG Heimatliste Freilassing, wiederum im Vereinsjugendhaus am Aumühlweg, um die Liste der FWG Stadtratskandidaten zu wählen.

Nach der Begrüßung der zahlreich anwesenden FWG-Mitglieder durch 1. Vorsitzenden Walter Hasenknopf übergab dieser die Wahlleitung in die bewährten Hände von Walter Schramm und Karlheinz Knott, welche die geheime Wahl zügig durchführten.


Die vorgeschlagene Liste mit einem vergleichsweisen niedrigen Altersdurchschnitt von gut 41 Jahren wurde einstimmig angenommen. Besonders ist hervorzuheben, dass sich insgesamt acht Frauen um das Ehrenamt der Stadträtin bewerben. Sehr breit gefächert ist auch das in der Liste vertretene, berufliche Spektrum, welches trotz des niedrigen Durchschnittsalters hohe fachliche Kompetenz erwarten lässt.

Bürgermeisterkandidat Längst ging in seinen Worten auf die junge und kompetente FWG-Liste ein und brachte seine Freude zum Ausdruck, die nächsten Wochen mit und in dieser guten Gemeinschaft den Wahlkampf führen zu dürfen. Die Schwerpunkte werden gelegt auf:


  1. Verkehr, Infrastruktur und Sicherheit
  2. Gewerbe, Industrie und Mittelstand
  3. Verein, Bildung und Kultur
  4. Soziales, Familien und Senioren
  5. Ressourcen, Wohnbau und Natur

All diese Themen werden die nächsten Wochen seitens BGMK Längst und der FWG Heimatliste in den Wahlkampf getragen werden. Immer mit realistischen Zielen vor Augen, den mit uneinlösbaren Versprechungen ist keinem Freilassinger Bürger geholfen.

Pressemitteilung FWG Heimatliste Freilassing

Kommentare