In Freilassing, Berchtesgaden und Traunstein

Ortsschilder auf "Arabisch" - Ein Scherz aus der rechten Szene? 

+
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden Ortsschilder mit arabischen Schriftzügen überklebt.

Freilassing/Berchtesgaden/Traunstein - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden Ortsschilder mit arabischen Schriftzügen überklebt. Die Polizei hat bisher keine Hinweise auf die Täter, vermutet aber einen schlechten Scherz aus der rechten Szene.

Dienstagnacht wurden in den Gemeinden Freilassing, Berchtesgaden und Traunstein mehrere Ortseingangsschilder mit arabischen Schriftzügen überklebt. Der eigentliche Ortsname wurde dabei durch eine arabische Version ersetzt und darunter wurde beispielsweise "ehemals Freilassing" geschrieben. 

Die Täter sind noch unbekannt, die Polizei hält einen schlechten Scherz aus der rechten Szene aber für wahrscheinlich, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Freilassing der Redaktion auf Anfrage mitteilte. 

Auch in Berchtesgaden wurden Ortsschilder überklebt.

Die Schriftzüge wurden mit selbstklebender Folie befestigt, die bereits ohne bleibenden Schaden beseitigt werden konnten. Alleine in Freilassing waren vier Ortsschilder betroffen, unter anderem in der Salzstraße, der St2104 und der Grenzstraße von Salzburg kommend nach Freilassing. 

Die Polizei hat noch keinerlei Hinweise die Täter betreffend und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Falls Ihnen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, melden sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/4618-0.

tz

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser