Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Mal Essen auf dem Herd vergessen!

+

Freilassing – Gleich zwei Mal mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Tagen zu einem Mehrfamilienhaus in der Augustinerstraße ausrücken - zwei Mal wegen angebranntem Essen!

Am Dienstag gegen 3.15 Uhr mussten Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei wie bereits am vergangenen Sonntag aufgrund starker Rauchentwicklung mit Alarmstufe B4 zu einem Mehrfamilienhaus in der Augustinerstraße ausrücken. Nachbarn hatten einen Notruf abgesetzt, nachdem sie Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss festgestellt hatten, den 46-jährigen Mieter jedoch nicht wach bekamen.

Dieser hatte erneut Essen auf seinem Ofen warmgemacht und sich schlafen gelegt. Daher verbrannte das Essen und löste die Rauchentwicklung aus. Feuerwehr, Polizei und Rotes Kreuz rückten mit mehreren Fahrzeugen an und mussten erneut die Tür zur Wohnung gewaltsam öffnen. Durch den Krach wurde der alkoholisierte Mieter geweckt und konnte schließlich unverletzt seine Wohnung verlassen. Durch die Rauchentwicklung wurde glücklicherweise kein Sachschaden verursacht. Durch das rasche Eingreifen der Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren Freilassing, Ainring und Saaldorf-Surheim konnte in dem Mehrfamilienhaus Schlimmeres verhindert werden. Das Rote Kreuz untersuchte den Mann notärztlich wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung, brachte ihn aber nicht ins Krankenhaus. Beamte der Freilassinger Polizei waren zur Brandermittlung vor Ort.

BRK-BGL

Kommentare