In der Wasserburger Straße in Freilassing

Zehn Familien können noch vor Weihnachten in ihre Wohnungen einziehen

+
Michael und Nadja Deneri sind eine der zehn Familien, die noch kurz vor Weihnachten in ihr neues Zuhause einziehen können.

Freilassing - In nur 13 Monaten wurden insgesamt 17 Eigentumswohnungen auf 2.000 Quadratmeter in der Wasserburger Straße errichtet. Noch vor Weihnachten konnten die ersten zehn Eigentümer dort einziehen.

Die ersten zehn Eigentümer sind am Dienstag in die neue Wohnanlage an der Wasserburger Straße eingezogen, weitere sieben Wohnungen werden im Januar übergeben. „Es war für uns der erste Versuch auf der anderen Seite der Saalach Wohnungen zu bauen, und es hat funktioniert“, so der Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau, die zu 100 Prozent Eigentümer der Wohnbau Bayern ist. Weitere Projekte in Freilassing, aber auch in Bad Reichenhall, Laufen und Traunstein seien bereits in Vorbereitung. Das Salzburger Konzept des "geförderten Wohnbaus" habe man inzwischen auch dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen präsentiert.  


In einer Bauzeit von 13 Monaten errichtete die Bayern Wohnbau die Anlage mit 17 Eigentumswohnungen auf dem 2.000 Quadratmeter großen Areal, auf dem vorher Garagen standen. Zehn der 17 Eigentumswohnungen wurden jetzt übergeben, die Einheiten sind zwischen 62 und 105 Quadratmeter groß, eine Luftwärmepumpe versorgt das gesamte Haus mit warmem Wasser und ist auch für die Heizung zuständig. Architekt Roland Richter hob im Rahmen der Wohnungsübergaben das „Green Building“, hervor, auch wenn man viel Grün am Rasen und auf den Terrassen naturgemäß erst im Frühling sehen werde.

Wohnbau Bayern will auch für Kommunen bauen

Der Spatenstich für das nächste Bauprojekt in Freilassing soll schon im Herbst 2020 in der Pommernstraße sein, geplant sind hier Wohnungen, sowie Büros und Ordinationen, „damit wird den Nutzern und Bewohnern durch kurze Wege eine attraktive Work-Life-Balance ermöglicht“, so Struber. In Zukunft soll das Geschäftsfeld in Bayern um den Bereich Kommunalbau erweitert werden, also zum Beispiel der Bau von Kindergärten oder Altenheimen. „Von unserem Know-how auf diesem Gebiet können künftig auch die bayerischen Gemeinden profitieren“, so Struber.


Die Wohnbau Bayern ist ein Unternehmen der Salzburg Wohnbau, die zu den führenden Wohnbau- und Hausverwaltungsunternehmen im Bundesland Salzburg zählt. Es errichtet jährlich rund 300 Wohnungen, verwaltet mehr als 31.000 Einheiten, darunter 18.000 Wohnungen. Vor zwei Jahren dehnte die Salzburg Wohnbau den Aktionsradius auf das Berchtesgadener Land aus. Basis dafür ist der Masterplan des Landes Salzburg, der auch grenzüberschreitend nahe der Stadt Salzburg nach finanzierbarem Wohnraum Ausschau hält. Im Frühjahr 2017 wurde die Wohnbau Bayern als eigenständiges Tochterunternehmen mit Sitz in Freilassing gegründet.

hud

Kommentare