Neues aus dem Stadtrat

Freilassing diskutiert neuen Bundespolizeistandort

+
Neues aus dem Stadtrat Freilassing
  • schließen

Freilassing - Die nächste Stadtratssitzung steht an. Spannende Themen wie zum Beispiel der neue Stützpunkt für die Bundespolizei bis hin zum neuen Status als Oberzentrum, stehen auf der Tagesordnung:

Die kommende Stadtratssitzung in Freilassing verspricht spannend zu werden.

Darüber wird diskutiert 

Zunächst einmal steht das Landesentwicklungsprogramm Bayern auf der Tagesordnungsliste. Hier hat der "Markt Berchtesgaden auf eigenen Wunsch festgelegt, den Status eines eigenständigen Mittelzentrums beizubehalten. 

Das geplante Doppelzentrum im Berchtesgadener Land sollen nunmehr die Städte Bad Reichenhall und Freilassing bilden. Damit wird auf bayerischer Seite das bestmögliche Gegengewicht zur Stadt Salzburg geschaffen", so die offizielle Bestätigung aus dem Bayerischen Staatsministerium.

So geht es weiter mit der Bundespolizei 

Schon seit Wochen brodelt die Gerüchteküche, dass die Bundespolizei ihr Quartier in Freilassing aufschlägt. Nun nehmen die Planungen langsam Form an. Der sogenannte "Brückenkopf", also das Provisorium, dass derzeit auf dem Papier geplant wurde, aber noch nicht wirklich spruchreif war, geht in die nächste Runde

Im ersten Schritt hat der Bund von der Stadt Freilassing ein Gelände von 5.000 m² angemietet, dass sich auf einem Teilbereich der Lokwelt-Parkfläche befindet. Sicher ist derzeit bereits, dass für ca. 350 Stellen geplant wird. Um die 300 Stellen für den Standort Freilassing sowie um die 50-60 Stellen für den Raum Mühldorf. Außerdem laufen derzeit die Ausschreibungen für mögliche Bauweisen (zum Beispiel Container, Module, o.ä,), und natürlich die Planung der Parkflächen, Garagen, Hundezwinger, etc.. Die Fertigstellung des Geländes soll zum 1. Juli 2017 erfolgt sein.

In der übernächsten Sitzung, am 24. März wird der Polizeichef persönlich anwesend sein und ausführliche Informationen vorstellen.

Weitere Tagesordnungspunkte 

Außerdem stehen neben dem Haushalt die weitere Entwicklung Freilassings, wie zum Beispiel Kinderbetreuung sowie Sanierungsmaßnahmen bei Schulen auf der Tagesordnung, sowie das Einheimischenmodell Salzburghofen und der Hochwasserschutz.

Die nächste Stadtratssitzung findet am kommenden Montag, 20. März ab 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Freilassing statt.

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser