Stadt vermarktet sich in Zukunft selbst

Freilassing tritt 2021 aus der Berchtesgadener Land Tourimus GmbH aus

Freilassing - Die Stadt Freilassing tritt dieses Jahr noch aus der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH aus. In Zukunft wird sich die Stadt selbst vermarkten.

Die Mitteilung im Wortlaut:


Die Stadt Freilassing verabschiedet sich mit Ablauf dieses Jahres aus der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (kurz: BGLT). Das hat der Stadtrat in nicht-öffentlicher Sitzung beschlossen. Diese Schritte standen zur Entscheidung an, nachdem die Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee im vergangenen Herbst beschlossen hat, der BGLT die Markenrechte an der Marke „Berchtesgaden“ zu entziehen und ab 2021 selbst zu vermarkten.

Die Stadt Freilassing wird damit ab 2021 nicht mehr von der BGLT touristisch vermarktet. Auch die Gesellschafteranteile, die die Stadt Freilassing gemeinsam mit anderen Kommunen aus dem nördlichen Landkreis an der BGLT halten, dürfen an die Stadt Bad Reichenhall veräußert werden. Reichenhall kann damit die Mitarbeiter der BGLT in ihr eigenes Stadtmarketing übernehmen.


Die Stadt Freilassing strebt vorerst keine Vermarktung über die Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee an. Das kommende Jahr will Freilassing hingegen nutzen, um die eigene touristische Ausrichtung herauszuarbeiten.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare