Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sozialer Zusammenhalt und die gelebte Vereinskultur

Vereinsgespräch der Stadt Freilassing

Beim Vereinsgespräch kommen die Vereinsvorstände regelmäßig zusammen, um sich kennenzulernen, auszutauschen und das Vereinsjahr gemeinsam zu planen.
+
Beim Vereinsgespräch kommen die Vereinsvorstände regelmäßig zusammen, um sich kennenzulernen, auszutauschen und das Vereinsjahr gemeinsam zu planen.

Zwei Stärken von Freilassing sind der soziale Zusammenhalt und die gelebte Vereinskultur. Mit über 120 Vereinen – vom Musik- über die Sportvereine bis hin zum Wirtschaftsforum – ist das ehrenamtliche Engagement herausragend.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing - Beim Vereinsgespräch kommen die Vereinsvorstände regelmäßig zusammen, um sich kennenzulernen, auszutauschen und das Vereinsjahr gemeinsam zu planen.

Vereine übernehmen Verantwortung

„Nach zwei Jahren Pandemie können wir uns endlich wieder treffen und das Vereinsleben aufleben lassen,“ begann Bürgermeister Markus Hiebl die Begrüßung der über 80 Gäste im Rathaussaal. Für das Stadtoberhaupt war es das erste Vereinsgespräch überhaupt, zu dem unter normalen – nicht-pandemischen – Umständen einmal im Jahr eingeladen wird.

„Von der neuen und modernen Küche im Rathaussaal, die im letzten Jahr eingebaut wurde, werden sich viele Vereine in den nächsten Monaten selbst überzeugen können, wenn Veranstaltungen im Rathausaal durchgeführt werden“, so Hiebl, der auch einen Dank an die Sparkasse BGL für die finanzielle Übernahme der Bewirtung des Vereinsgesprächs ausspricht. „Die ukrainischen Kinder können und sollen in den Vereinen integriert werden. Bei vielen gemeinschaftlichen Aktivitäten spielen Sprachbarrieren außerdem keine Rolle. Ich bin stolz, dass die Freilassinger Vereine sich an dieser Stelle so an der Integration beteiligen“, betont Hiebl die Verantwortung der Vereine und lobt gleichzeitig ihr Engagement.

Gesellschaftliches Leben von Vereinen abhängig

Brauchtumsreferent Thomas Ehrmann schloss sich den Worten des Rathauschefs an. „Die Vereinsarbeit hat in der Gesellschaft eine große Bedeutung, das hat man auch gesehen, als die Pandemie hier einen Riegel vorschob“, so Ehrmann, „oft werde ich aufgrund meiner verschiedenen Funktionen in Vereinen schon auch mal als ‚Vereinsmeier‘ bezeichnet – für mich ist das in der heutigen Zeit kein Schimpfwort, sondern ein Kompliment.“

Im Anschluss folgte noch die gemeinsame Terminabstimmung der kommenden Veranstaltungen und ein gemütliches Beisammensein. „Schön, dass der Kalender endlich wieder prallgefüllt ist. Das haben wir alle vermisst“, schließt Bürgermeister Markus Hiebl ab.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare