Aus dem Stadtrat Freilassing

Das passiert mit dem Matulusgarten und dem ehemaligen "Gasthaus Rieschen"

+
  • schließen

Freilassing - In der Stadtratssitzung in Freilassing wurden einige Themen besprochen. Darunter waren Anträge aus der Bürgerversammlung bezüglich des Matulusgartens und wie es mit dem leerstehenden "Gasthaus Rieschen" weitergeht.

In der Stadtratssitzung Freilassing ging es um den Matulusgarten als Einheimischenmodell. Auf Anfrage von BGLand24.de erklärte Pressesprecher Ulrich Zeeb, was unter einem Einheimischenmodell verstanden wird. Dabei geht es darum, dass ein Privateigentümer Bauflächen zur Verfügung stellt, auf dem dann Wohnmodelle für junge Familien erbaut werden können.

Der Antrag aus der Bürgerversammlung, ein solches Einheimischenmodell am Matulusgarten einzuführen, wurde aber abgelehnt, da dies aufgrund des bestehenden Baurechts laut §434 nicht ginge.

Der ehemalige Stadtratsbeschluss, ein beschleunigtes Bebauungsplanverfahren in Bezug auf das Wohnprojekt Matulusgarten zu verfolgen, wurde aufgehoben. Dazu soll noch ein Umweltbericht erarbeitet und von einem begleiteten Monitoring durchgeführt werden.

Gastronomiebetrieb wünschenswert

In Bezug auf das leerstehende, ehemalige "Gasthof Rieschen" könne die Stadt den Grundstückseigentümer nur darum bitten, einen neuen Gastronom für das Gebäude zu suchen. Sprecher Zeeb betonte: "Wir brauchen Gasthäuser."

ics

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT