Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jederzeit kostenloser Zugang

Stadt Freilassing errichtet neuen Trinkwasserbrunnen am Badylon

Stadt Freilassing errichtet neuen Trinkwasserbrunnen am Badylon
+
Der Trinkwasserbrunnen am Badylon kann ab sofort genutzt werden.

Freilassing - Am Badylon gibt es seit Kurzem einen Trinkwasserbrunnen. Dieser ergänzt das Angebot der Mehrgenerationenanlage und löst das Problem, dass die Sportler*innen bisher Getränke mitnehmen mussten, um während des Trainings versorgt zu sein.

Die Meldung im Wortlaut

Wasser hat eine elementare Bedeutung für Natur und Mensch. Besonders bei sportlichen Aktivitäten ist es wichtig, genügend Flüssigkeit zu aufzunehmen. Die Stadt Freilassing hat sich deshalb entschieden, im Bereich der Mehrgenerationenanlage am Badylon einen Trinkwasserbrunnen zu errichten.   

Ende April wurde der Trinkwasserbrunnen gemeinsam von städtischen Bauhof und dem Betriebspersonal des Badylons montiert und in Betrieb genommen. Durch den Trinkwasserbrunnen besteht nun die Möglichkeit, dass die Besucher des Badylons und der Mehrgenerationenanlage jederzeit kostenlos frisches und sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn genießen können. 

„Die Mehrgenerationenanlage am Badylon ist ein beliebter Treffpunkt für alle Altersklassen“, so Erster Bürgermeister Markus Hiebl. „Mit dem Trinkwasserbrunnen machen wir den Besuch und das Sporttreiben dort noch unkomplizierter – und genau das ist wichtig für eine moderne Anlage.“ 

Die Errichtung des Trinkwasserbrunnes wurde durch den Freistaat Bayern und das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen des Sonderprogramms „Kommunale Trinkbrunnen“ gefördert.

Pressemitteilung der Stadt Freilassing

Kommentare