Pressemitteilung Max Aicher Stiftung

Spatenstich im Wohnpark Sonnenfeld

+
Im Wohnpark Sonnenfeld entsteht ein Wohnkomplex mit acht Gebäuden.

Freilassing - Im Wohnpark Sonnenfeld im Herzen Freilassings können schon bald zahlreiche Menschen nicht nur ein neues Zuhause und Geschäftsflächen, sondern auch eine Oase der Ruhe, fern von der Alltagshektik finden. Mit fabelhafter Aussicht auf die Berge.

Hier entsteht ein Wohnkomplex mit acht Gebäuden. In zwei Gebäuden sind neben Wohnungen mit Südbalkonen auch Büros und Geschäftsflächen vorgesehen. Im südlichen Teil entstehen in weiteren 6 Häusern hochwertige 2, 3 und 4 Zimmer-Wohnungen. Was hier gebaut wird ist viel größer als die rein physikalischen Ausmaße des Bauvorhabens. Es ist das Resultat eines konsequenten Tauziehens und ein Meilenstein - wenn nicht sogar Höhepunkt - in der Stadtentwicklung Freilassings. Es ist ein Bauvorhaben, das zeigt, dass die Stadt Freilassing, neben dem Schaffen schlichter und schneller Wohnräume, auch einen Grundstein für höchsten Wohnkomfort mit herausragender, zeitloser Architektur legen kann.


Im Jahre 1973 entstanden bereits erste Konzepte zur Bebauung des Sonnenfelds. Auf die Konzepte folgten Fragen, auf die Fragen Ideen und auf diese Ideen wiederum folgten Forderungen - doch nichts kam zum Tragen. Das Projekt geriet in den Hintergrund.

Fast vierzig Jahre später, 2012, wurde das Sonnenfeld im Stadtentwicklungskonzept Freilassing erneut in den Mittelpunkt gerückt.Wohnen war immer der Fokus für diesen außergewöhnlichen Standort. Seitdem ging es schon beinahe rasant vorwärts, 2017 wurde die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans beschlossen, 2018 lief das Bebauungsplanverfahren und im Herbst 2019 konnte der Bauantrag eingereicht werden. Weg vom Hintergrund rückt das Projekt nun endlich auf den ersehnten Baugrund. Das Vorhaben ist genehmigt. Der Bau kann beginnen.


Heute fand nun der Spatenstich unter Covid19-Bedingungen statt. Sicherheitsabstand 2 Meter und nur wenig Teilnehmer. Max Aicher bedankte sich bei allen: „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um allen, die dieses herausragende Projekt unterstützt und begleitet haben von Herzen "Danke" zu sagen. Vor allem wünsche ich den beteiligten Bauarbeitern einen erfolgreichen, sicheren und unfallfreien Bauablauf. Und ich möchte einen Toast aussprechen für ein Projekt, das lange geplant, umstritten diskutiert, vielfach unterstützt und mit Hilfe vieler fleißiger Hände nun erfolgreich umgesetzt wird."

Das Geschäftsfeld Max Aicher Immobilien & Projekte zählt heute zu den konjunkturstabilsten Bereichen der Max Aicher Stiftung. Die Aktivitäten erstrecken sich auf Bestandsimmobilien und Projektentwicklung. Max Aicher Immobilien und Projekte beschäftigt sich mit der Entwicklung von Bauland, der Erschließung neuer Wohngebiete, der Aufbereitung von Wohnkonzepten und der Vermarktung von maßgeschneidertem Wohnraum.

Die Planungen richten sich dabei nach den Bedürfnissen des modernen Wohnens. Vielfältige Konzepte, die Wohnen für mehrere Generationen ein Leben lang erlauben und komfortables Wohnen in ausgesuchten Lagen stehen dabei im Vordergrund.

Pressemitteilung Max Aicher Stiftung

Kommentare