Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spatenstich für neuen Haltepunkt in Hofham

Freilassing - Mit einem Spatenstich begannen am Mittwoch an der Bahnstrecke Freilassing – Berchtesgaden die Bauarbeiten für den neuen Haltepunkt Freilassing-Hofham.

Das Startsignal gaben der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Freilassing, Josef Flatscher und Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für den Freistaat Bayern.

Bis Dezember erstellt die Deutsche Bahn einen neuen 180 Meter langen, 55 Zentimeter über Schienenoberkante hohen und 2,75 Meter breiten Bahnsteig. Die barrierefreie Erschließung des Bahnsteigs erfolgt über eine Rampe. Um die Orientierung für Blinde und sehbehinderte Menschen zu erleichtern, erhält der Bahnsteig ein taktiles Blindenleitsystem. Eine Wetterschutzanlage sowie Sitzgelegenheiten und eine Vitrine runden die Bahnsteigausstattung ab. Zur Fahrgastinformation wird ein digitaler Schriftanzeiger (DSA) installiert.

Rund 1,3 Millionen Euro investieren der Bund, der Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn AG in den Neubau des Haltepunktes Freilassing-Hofham.

Pressemeldung Deutsche Bahn 

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare