Situation an österreichischen Grenze 

Einreise-Chaos geht weiter - Lockerungen treten ab Freitagnacht in Kraft

+

Salzburg, Freilassing -  Am Donnertstag (14. Mai) hat Deutschlands Innenminister Horst Seehofer eine Lockerung der Einreisekontrollen auch zwischen Deutschland und Österreich bekannt gegeben, die am Freitag (15.Mai), 24 Uhr, in Kraft treten, wenn die derzeit gültigen Binnengrenzkontrollen auslaufen.

Das generelle Einreiseverbote mit Ausnahmen für Berufspendler, Warenverkehr und bei einem triftigen Grund bleibt zwar, soll aber nur mehr Stichprobenartig kontrolliert werden.


Versprochen hat Seehofer auch eine "liberalere" Handhabung der Einreisen für Lebenspartner. Ausgeschlossen hat er explizit jeglichen Reise- und Einkaufsverkehr.. Ausgeschlossen hat er explizit jeglichen Reise- und Einkaufsverkehr. Die Bundespolizei in Freilassing wartet zur Stunde allerdings noch auf Anweisungen der Direktion in München, das heißt, zur Stunde ist noch unklar, ob die Bundespolizei mit ihrem Equipment wie Mannschaftswagen und Beleuchtung von der Saalbrücke abrückt oder erst einmal weiter kontrolliert.

Ähnlich ist die Situation auf österreichsicher Seite, hier wurden zwar die Einreisebeschränkungen erst Anfang Mai bis 31. Mai verlängert, dass Österreich aber einseitig weiter 24-Stunden-Kontrollen durchführt ist unwahrscheinlich, noch dazu wenn ab morgen viele neue, bis jetzt geschlossene Grenzübergänge dazukommen.


Auch in Österreich gelten weiterhin die Einreiseverbote mit Ausnahmen für Berufspendler, Warenverkehr oder mit einem triftigen Grund, zum Beispiel einem familiären Grund, die schon bisher in Österreich großzügiger anerkannt wurden als in Deutschland. Für Österreicher gilt bei der Einreise nach wie vor, dass entweder ein aktueller, negativer Corona-Test nachzuweisen ist oder man in eine 14-tägige Heimquarantäne muss.

Ob in Österreich auch heute Nacht, oder verzögert um ein bis zwei Tage, auch auf Stichproben umgestellt wird, ob dies nur die Polizei oder auch das Bundesheer an der Grenze betrifft kann zur Stunde niemand beantworten.

hud

Kommentare