Modedesigner schickt Kandidatinnen auf Einteiler-Jagd

Bettina aus Freilassing bei „Shopping Queen“ dabei: „Bin total zufrieden mit dem Outfit“

Bettina aus Freilassing ist Kandidatin bei Shopping Queen im Oktober 2020
+
Bettina aus Freilassing ist Kandidatin bei „Shopping Queen“ in Salzburg.

Freilassing/Salzburg - Guido Maria Kretschmer sucht in dieser Woche die „Shopping Queen“ von Salzburg. Mit dabei ist auch die 42-jährige Betty aus Freilassing. Ob sie mit ihrem Look den Designer und ihre Mitstreiterinnen überzeugen kann?

In dieser Woche macht die beliebte VOX-Sendung „Shopping Queen“ Halt in Salzburg. Unter dem Motto „Stylisches Einzelstück - setze deinen neuen Einteiler gekonnt in Szene“ gehen die Kandidatinnen jeweils innerhalb von vier Stunden und mit 500 Euro Budget auf die Suche nach ihrem neuen Outfit.


Ob lange oder kurze Ärmel, einfarbig oder gemustert - Einteiler gibt es in allen Formen und Farben. Und genau diese vielfältigen und schier unendlichen Variationen möchte Star-Designer Guido Maria Kretschmer von den Kandidatinnen der aktuellen „Shopping Queen"-Woche sehen.

Bettina „Betty" aus Freilassing bei „Shopping Queen“ in Salzburg dabei


Mit dabei ist auch die 42-jährige Bettina „Betty“ aus Freilassing, der direkten Grenzstadt zu Salzburg. „Ich werde den Österreicherinnen zeigen, dass wir Deutschen immer noch die besseren Shopper sind“, so die zweifache Mama direkt zu Beginn der Woche. Betty, die ihren Style als sportlich und bequem beschreibt, betreibt ein kleines Lokal in der Fußgängerzone von Freilassing. Guido Maria Kretschmer zeigte sich beim Style-Check ganz begeistert von ihr: „Wenn man sie sieht, traut man ihr auch zu, dass sie ihr Leben in der Hand hat.“

Siegessicher betonte die Blondine bereits vorab: „Ich werde Shopping Queen von Salzburg, weil es für eine alleinerziehende Mutter mit einem eigenen Lokal ein Leichtes sein wird, in vier Stunden Zeit das perfekte Outfit zu finden.“ In der Folge am Donnerstag, 1. Oktober, durfte die 1,70 Meter große Freilassingerin dann endlich shoppen gehen.

Corona-konfrom trafen sich alle Kandidatinnen nicht bei Betty zuhause, sondern in einem Hotel. Auf die Frage, ob sie denn nervös sei, antwortete die 42-Jährige: „Ich bin noch gar nicht nervös, aber freue mich total darauf, dass ich heute 500 Euro ausgeben darf, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben".

Freilassingerin auf der Suche nach dem perfekten Einteiler

Während die vier restlichen Kandidatinnen via Video einen Einblick in Bettys Zuhause und vor allem Kleiderschrank bekamen, begab sich die Blondine zusammen mit ihrer Shopping-Begleitung, ihrer guten Freundin Alex, auf die Suche nach einem Einteiler. Im Kopf stellte sie sich einen Jeans-Overall vor, doch ob sie diesen finden wird? Im ersten Geschäft probierte Betty einen khakifarbenen „Army-Suit“ an. Doch trotz geöffnetem Reißverschluss passte er der 42-Jährigen nicht optimal.

>>> Hier könnt ihr den ganzen Shopping-Tag von Bettina aus Freilassing ansehen <<<

Im nächsten Bekleidungsgeschäft fiel Bettys Wahl dann erneut auf einen khakifarbenen Einteiler und auch ein blauer Jeans-Overall durfte mit in die Umkleide. Letztendlich entschied sie sich aber für einen weißen Jumpsuit, der auch Guido Maria Kretschmer überzeugen konnte.

Mit Accessoires wie Armbändern, einer Sonnenbrille sowie einer Basttasche rundete die 42-Jährige ihr Outfit anschließend ab. Zu Beginn der letzten laufenden Stunde ging es für Betty und Alex ins Schuhgeschäft. Dort ergatterte die Freilassingerin einen weißen Plateau-Sneaker für 40 Euro. „Ich bin total zufrieden mit dem Outfit. Ich hätte gerne noch andere Schuhe gekauft, aber ich glaub das wird trotzdem gut zusammenpassen“, so die zweifache Mutter. Für Haare und MakeUp hatte Betty am Ende dann noch 27 Minuten übrig.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Alleinerziehende Mama von zwei tollen Mädels, Besitzerin eines kleinen Lokals: Betty ist eine selbstbewusste Powerfrau und begeistert Guido sofort mit ihrer fröhlichen Art. ☺️💪😍 Die 42-Jährige ist die Donnerstagskandidatin unserer Salzburger Woche. 🛍 Dabei ist Betty die Einzige, die gar nicht in Österreich lebt, sondern in Deutschland. 🇦🇹👉🇩🇪 Genau genommen in Freilassing, der direkten Grenzstadt zu Salzburg auf der bayerischen Seite. 😍🥨 Heute geht es also für Betty auf die Suche nach einem stylischen Hinguckerlook rund um einen Einteiler. 😁🤩 #shoppingqueen #shoppingqueenvox #shoppingqueensalzburg #shoppingqueenkandidatin

Ein Beitrag geteilt von Shopping Queen (@shoppingqueen.vox) am

Wertung ihrer Konkurrentin: Betty liegt im Mittelfeld

Ihren Look zum Motto „Stylisches Einzelstück - setze deinen neuen Einteiler gekonnt in Szene“ präsentierte Bettina anschließend auf dem Laufsteg. „Wenn ich das Outfit sehe, hat das ganz viel von einem Hochzeitskleid“, Guido Maria Kretschmer bemängelte an ihrem Outfit zudem die weißen Schuhe, „da sie das Weiß des Looks total verlängern“ und auch die Haare hätten nach seinem Geschmack anders sein können.

Bettina aus Freilassing präsentiert ihren Look zum Motto „Stylisches Einzelstück - setze deinen neuen Einteiler gekonnt in Szene“

Von ihren vier Konkurrentinnen erhielt Betty teils durchwachsene Bewertungen. „Das Motto ist auf jeden Fall erfüllt“, hieß es beispielsweise von Michele. Jedoch kritisierte die 25-Jährige auch den fehlenden BH sowie die Qualität des Overalls. Insgesamt bekam die Freilassingerin dann 33 Punkte. Somit liegt sie derzeit im Mittelfeld und auf dem bislang dritten von vier Plätzen. Am Freitag, 2. Oktober, vergibt dann auch noch der Modedesigner Guido Maria Kretschmer seine Punkte und kürt anschließend die Shopping Queen von Salzburg.

jg

Kommentare