Ob Akkordeon, Schlagwerk, Keyboard, Guitarre oder Bläser beim Akkordeonorchester Rupertigau ist für jeden was dabei

Neue Mitglieder gesucht

+

Freilassing - Nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Nach den erfolgreichen Jubiläums-Konzerten in 2016 beginnt jetzt wieder das ernsthafte Proben für die neuen Aufführungen im November 2017.

Ein ganzes Jahr bereiten sich die Musiker vor und erarbeiten Stücke in allen Stilrichtungen von Klassik über Modern bis Latin und Rock.

Da immer wieder Spieler aus beruflichen Gründen aufhören müssen, sucht das Orchester dringend neue aktive Mitglieder. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um einzusteigen.

Die Stücke werden langsam und abschnittsweise einstudiert. Jede Stimme hat ihren Stimmführer, der gerade den neu Hinzugekommenen gerne hilfreich zur Seite steht.

Am Anfang klingen auch bei uns die Werke sehr gewöhnungsbedürftig, um es einmal vorsichtig auszudrücken. Was die Zuhörer dann am Ende möglichst perfekt präsentiert bekommen, ist das Ergebnis von vielen Stunden Probenarbeit.“ so Dirigent Edwin Fial.

Es werden natürlich vor allem Akkordeonisten gesucht, die ein Tastenakkordeon spielen. Ob solistische Ambitionen, leichtere Spielversionen oder auch selbst arrangierte Stücke, das Ensemble ist für alles offen und jeder kann sich und seine Stilvorlieben einbringen. Nur so entstehen abwechslungsreiche Konzerte und überraschen selbst das treue Publikum, das seit vielen Jahren die Aufführungen besucht.

Auch Jugendliche, die Lust auf Neues verspüren, sich ausprobieren möchten und keine Angst vor musikalischen Herausforderungen haben, sind im Orchester herzlich willkommen, schließlich verfügt es als eingetragener, gemeinnütziger Verein auch über einen Jugendwart.

Aber auch 2 Schlagwerker, die den Rhythmus am Schlagzeug und an der Pauke übernehmen, fehlen dem Ensemble. Bis jetzt hatte das Orchester sehr gute Gastschlagzeuger aus anderen Orchestern. Aber jemand, der sich ganz dem Verein zugehörig fühlt und Spaß am Einstudieren von verschiedensten Stilrichtungen hat, wäre natürlich perfekt.

Nicht nur zu guter Letzt finden auch andere Instrumente wie Keyboard, Bläser und Gitarre ein reiches Betätigungsfeld und unterstützen mit ihren Klangfarben die Verschiedenartigkeit und Bandbreite der Musikstücke.

Und selbst wer kein Instrument spielt kann als passives Mitglied jede Menge Organisatorisches übernehmen, den Spielern zusätzliche Arbeit abnehmen und so Orchesterluft schnuppern. Dass neben der Probenarbeit auch der Spaß nicht zu kurz kommt, zeigen verschiedenste Aktivitäten im Verein.

Um das Konzertprogramm etwas aufzulockern wird jedes Jahr auch etwas Ungewöhnliches einstudiert. Ob Trommelgruppe, Gesangseinlage, Tanzschritte oder sogar lustige Filmaufnahmen, beim Orchester wird jedes verborgene Talent aus der Versenkung geholt.

Grill- und Geburtstagsfeiern, ein jährlicher Ausflug mit Übernachtung, Konzertbesuche bei anderen Orchestern und noch vieles andere schweißt die Mitglieder zusammen und so ist es nicht verwunderlich, dass jahrzehntelange Freundschaften entstehen und die Musiker nicht nur aus dem Landkreis zusammenkommen.

Kirchanschöring, Traunstein, Übersee, Burgkirchen und sogar München sind nicht zu weit, um von den Spielern als Probenweg in Kauf genommen zu werden. Es können auch Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Bereits vier Hochzeiten gehen auf das Konto des Orchesters und zeigen, dass aus Freundschaft auch mal der Bund für´s Leben werden kann.

Wer neugierig geworden ist, und einmal unverbindlich eine Probe des Orchesters mitmachen oder anhören möchte, ist jeden Freitag ab 19 Uhr in der Mittelschule in Freilassing herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte telefonisch beim Dirigenten Edwin Fial (O8682/894115) oder Claudia Kneidl (08682/9426).

Pressemitteilung Akkordeonorchester Rupertigau e.V.

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser