Pressemitteilung Max Aicher Stiftung

Pilotprojekt "Rauchfrei durchatmen"

Freilassing - Unter dem Motto "Weil uns die Gesundheit der Mitarbeiter am Herzen liegt" wurde von Herrn Dipl. Ing. Max Aicher das Pilotprojekt "Rauchfrei durchatmen" ins Leben gerufen, um den Präventionsgedanken in der Max Aicher Unternehmensgruppe weiter zu schärfen.

Der Sportpark Freilassing organisierte das Pilotprojekt und gewann dafür mit der AOK Bad Reichenhall und der Firma NEON aus Rosenheim zwei starke Kooperationspartner. Der Startschuss fiel am 12. März mit der offiziellen Eröffnung durch Herrn Dipl. Ing. Max Aicher. Das Pilotprojekt dauert insgesamt fünf Wochen und beinhaltet vier Einheiten, die von einer zertifizierten Rauchfrei-Trainerin professionell geleitet werden. Ergänzend dazu findet einmal in der Woche im Sportpark Freilassing ein Bewegungskurs mit allen Teilnehmern des Pilotprojektes statt. Dabei soll in erster Linie das Bewusstsein zu einer gesundheitsförderlichen aktiven Bewegung gestärkt werden. Darüber hinaus soll bei einem Rauchstopp die Stoffwechselaktivität unterstützt werden.

Seit dem Start des Pilotprojektes konnten schon die ersten Erfolge bei den Teilnehmern verzeichnet werden, so dass die Motivation bei allen sehr hoch ist. Es bleibt also spannend wer nach den fünf Wochen den Rauchstopp schafft und in ein rauchfreies und gesünderes Leben startet. Ein großer Dank geht an die professionelle Unterstützung der AOK Bad Reichenhall und der Firma NEON aus Rosenheim.

Pressemitteilung Max Aicher Stiftung

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT