In Freilassing

Petersweg-Ausbau mit Hindernissen -Pläne müssen geändert werden

+
Ende November sollen die Arbeiten am Petersweg abgeschlossen sein.

Freilassing - Die Bauarbeiten beim Petersweg zwischen der Laufenerstraße und der Matulusstraße haben anscheinend einige Überraschungen gebracht. So wurden im jüngsten Stadtrat gleich vier Änderungen zum ursprünglichen Plan beschlossen.

Am 2. September fiel der Startschuss für den Ausbau des Peterswegs, zwischen der Laufener Straße und der Matulusstraße wurde der Weg komplett gesperrt, nach dem Abtragen des Asphalts erfolgten Grabarbeiten für die Versickerungsanlagen der Straßenentwässerung, derzeit werden die Anschlüsse der Trinkwasserleitung gelegt. Der nachfolgende Straßenausbau sol Ende November abgeschlossen sein.


Ende November sollen die Arbeiten am Petersweg abgeschlossen sein.

Tatsächlich haben sich bei den Bauarbeiten „diverse Konfliktpunkte zur ursprünglichen Planung“ ergeben, so Michael Feil vom Bauamt der Stadt Freilassing. So wird es jetzt im Bereich Matulusstraße 3 und 5 eine zusätzliche Grünfläche geben, „um die Höhendifferenz von Garten und Gartenzaum zur neuen Straße besser auszugleichen“. Beim Hausnummer 11 wird der Mast für die Straßenbeleuchtung auf die andere Straßenseite verschoben und beim Petersweg Nr. 9 werden zwei Grünflächen zu einer zusammengefasst. Beim Dorfplatz werden schließlich die Grünflächen zu den geplanten Längsparkplätzen abgerundet, „damit ein leichteres Ein- und Ausfahren möglich ist“. Der Stadtrat beschloss alle Änderungen ohne Diskussion einstimmig.

hud

Kommentare