Die neue Sport- und Freizeitanlage Badylon

Offen, lichtdurchflutet, ruhig: Freilassing hat endlich wieder ein Hallenbad

Freilassing - Helle, ruhige und zeitlose Innenräume, besondere Attraktionen für Badegäste und attraktive Rabattierungen: Nach sechs Jahren ohne Hallenbad eröffnet das neue Badylon in Freilassing.

Große Eröffnung des neuen Badylon am 14. September mit vielen Angeboten und Workshops.
Hier geht's zum Programm am Eröffnungstag.

Im Jahr 1978 wurde das Badylon zum ersten Mal eröffnet. Die Anlage war mit Schwimmbad und Dreifachsporthalle schon damals vor allem für die Nutzung von Schulen und Vereinen ausgelegt. Mehrere Hunderttausend Besucher nutzten jährlich das Badylon – bis zum 2. Juni 2013. Dem Tag, an dem das Badylon vom Hochwasser so stark beschädigt wurde, dass aus wirtschaftlicher Sicht nur ein Neubau in Frage kam.

Sechs Jahre später, am 14. September 2019, eröffnet nun das neue Badylon seine Türen. Die Sport- und Freizeitanlage Badylon ist aber mehr als nur ein Hallenbad. Mit den neuen Gebäuden für Hallenbad und Dreifachsporthalle sowie der neuen Freiflächengestaltung mit einem großen Campus vor den Haupteingängen steht nun wieder ein lang erwartetes und vielfältiges Angebot für die Sport- und Freizeitnutzung zur Verfügung.

Das Hallenbad

Ein wesentliches Ziel der Architekturgestaltung war es, helle, ruhige und zeitlose Innenräume zu schaffen. Durch hohe Glasflächenanteile, Oberlichter an Höhensprüngen und innerhalb der Dachflächen, sowie eine Reduzierung auf wenige helle Materialien mit einzelnen Holz- und Farbakzenten ist dieses Ziel gut gelungen. Bei Tageslicht präsentiert sich das Bad den Besuchern mit offenen, ruhigen und lichtdurchfluteten Räumen.

Im Hallenbad erschließt sich mit einem großzügigen Foyer mit Kasse, Shop und Gastronomie ganz selbstverständlich der Weg in die Umkleidebereiche. Dort stehen Wechselkabinen, Familien umkleiden und auch eigene Sammelumkleiden für Schulklassen und Vereine zur Verfügung. Alle Umkleideschränke sind mit einem modernen elektronischen Schlosssystem ausgestattet. Der Badegast kann künftig mit nur einem Medium für Eintritt und Gastronomie bezahlen und seinen Schrank sperren.

In der Badehalle steht allen Besuchern künftig mit einem Schwimmerbecken (Wassertiefe 1,80m und 6 Schwimmbahnen á 25m), einem Springerbecken (variable Wassertiefe bis maximal 3,50m, 3m-Plattform und 1m-Sprungbrett), einem Lehrschwimm- und Attraktionsbecken (Wassertiefe 0,70-1,30m, Wassergewöhnungsbereich, verschiedene Wasserattraktionen und Sprudelliege) und einem Kleinkinderbecken (Wassertiefe 0,10-0,40m, Schiffchenkanal, Spritzdüsen, Kinder-Wasserrutsche) ein vielfältiges Angebot zur Verfügung.

Das Schwimmerbecken im neuen Badylon.

Eine besondere Attraktion für alle Badegäste wird sicher auch die Kletterwand am Springerbecken sein. Hier kann direkt aus dem Wasser bis zu einer Höhe von 5m auf verschiedenen Routen geklettert werden. Um ein wenig Ruhe zu finden, kann man sich auf die Ruhegalerie zurückziehen, den Gastronomiebereich besuchen oder sich im neuen Dampfbad entspannen. Das Hallenbad verfügt über eine voll ausgestattete Gastronomieküche, die den internen Hallenbadbereich, den Sitzbereich in der Eingangshalle und einen Außenbereich auf dem Campus der Freianlagen bedient.

Barrierefreiheit

Für das Hallenbad und die Sporthalle sowie auch für die Freianlagen, wurde in Planung und Bauausführung konsequent darauf geachtet, dass alle Nutz- und Besucherbereiche schwellenlos auf einer Ebene liegen und in jedem Fall barrierefrei zugänglich sind.

Eintrittspreise

Die Tageskarte mit unbegrenzter Badezeit liegt bei 7 Euro, die Abendkarte (ab 18 Uhr) liegt bei 4 Euro. Der ermäßigte Eintritt liegt als Tageskarte bei 5 Euro, ab 18 Uhr dann nur noch bei 3 Euro.

Besonders interessant für Familien: Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren zahlen den ermäßigten Eintritt. Eltern und Großeltern zahlen als Begleitung des minderjährigen Kindes oder Enkelkindes ebenfalls nur den ermäßigten Eintritt. Für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt komplett frei.

Den ermäßigten Eintritt zahlen außerdem: Schüler und Studenten bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte, Schwerbehinderte mit 50 v. H. und mehr Erwerbsminderung, Bundesfreiwilligendienstleistende, FSJ/FÖJ-Absolventen und Erwachsene mit gültiger Gästekarte.

Zahlungspflichtig sind nur zwei Kinder einer Familie. Für das dritte und jedes weitere Kind ist der Eintritt frei (gilt für minderjährige Kinder). Freien Eintritt haben auch Begleitpersonen entsprechend dem Schwerbehindertenausweis.

Weitere attraktive Rabattierungen erhält man über die Geldwertkarten mit 5 Prozent, 10 Prozent oder sogar 20 Prozent Rabatt auf jeden Eintritt (bei 50 Euro, 100 Euro und 200 Euro Geldwertkarten). Die Geldwertkarten können mit diesen Vorteilen sowohl im Hallenbad als auch im Freibad genutzt werden.

Bilder aus dem neuen Badylon

Öffnungszeiten Hallenbad

Montag bis Freitag: 14 bis 21 Uhr (Der Vormittag ist für Schulsport belegt)
Samstag, Sonntag, Feiertage und Schulferien: 10 bis 21 Uhr

Ein Bericht über die neue Dreifachsporthalle folgt.

Stadt Freilassing/fn

Rubriklistenbild: © A&P Photography - Adelsberger Christian / Pristl Agnes

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT