Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberhalb entstehen mehrere Mietwohnungen

Neubau für Kindertagesstätte in Freilassing

von links nach rechts: Rüdiger Lerach, Helmut Grundner, Horst Mang, Anna Auer, Erster Bürgermeister Markus Hiebl.
+
von links nach rechts: Rüdiger Lerach, Helmut Grundner, Horst Mang, Anna Auer, Erster Bürgermeister Markus Hiebl.

Im Gebäude der Sparkasse an der Münchener Straße entstehen neben Wohnungen auch Räumlichkeiten für die Kindertagesstätte. Bereits im Januar 2022 sollen die Kinder samt Betreuer*innen einziehen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing - Im Zuge dessen wird die Kindertagesstätte „Tigerente“ in „Schatzinsel“ umbenannt.

Viel Platz zum Spielen, Lernen und Ausruhen

Die Räume der Kindertagesstätte werden sich im Erdgeschoss des Gebäudes befinden, was Erzieherin Anna Auer sehr wichtig ist: „Die meisten Kinder können im Kleinkindalter noch keine Treppen steigen. Daher ist eine Lage im Erdgeschoss essenziell.“ Die neuen Räumlichkeiten bieten viel Platz: Unter anderem gibt es einen Hortraum, einen Hausaufgabenraum, einen Schlafraum, der alternativ auch als Spielraum genutzt werden kann, und zwei eingezäunte Spielplätze im Freien.

Eröffnung bereits Anfang 2022

Bereits Anfang Januar 2022 soll die Kita einziehen. „Wir liegen gut im Zeitplan, das Projekt dürfte termingerecht fertig werden“, bestätigt Helmut Grundner, Direktor der Sparkasse Berchtesgadener Land. Erster Bürgermeister Markus Hiebl sieht das Projekt als zukunftsweisend an: „Freilassing wächst, es werden immer mehr Kinder geboren. Besonders für junge Familien ist Freilassing sehr interessant. Unsere Aufgabe ist es, genug Betreuungsplätze für sie zu bieten – und in der Sparkasse und der Diakonie haben wir dafür starke Partner gefunden. Danke an alle Beteiligten!“

In den Stockwerken oberhalb der Kindertagesstätte entstehen aktuell mehrere Mietwohnungen.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare