Made in Africa

Zweites Afrikafest im LADEN Freilassing

Freilassing - Am Freitag, 21. Februar lädt Startklar Soziale Arbeit um 17 Uhr zur Begegnung mit dem afrikanischen Kontinent und seinen Menschen in den LADEN Freilassing.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Freitag, 21. Februar lädt Startklar Soziale Arbeit um 17 Uhr zur Begegnung mit dem afrikanischen Kontinent und seinen Menschen in den LADEN Freilassing. Unter dem Motto "Made in Africa" präsentieren ehrenamtliche Models aus Freilassing und Afrika farbenfrohe Mode aus Benin, begleitet von Hans Breinbauer am Klavier. BENINOISE - Mode aus Afrika heißt die Kollektion, die seit über einem Jahr im LADEN Freilassing verkauft wird. Alle Kleidungsstücke werden in Benin gefertigt und im LADEN Freilassing verkauft. Der Verkaufserlös kommt den Schneiderinnen im beninischen Calavi zugute, die davon ihren Lebensunterhalt bestreiten und so ein selbstbestimmtes Leben in ihrer Heimat führen können. Die Zusammenarbeit mit Benin ist eine Antwort auf die Flüchtlingsproblematik unserer Zeit. 


Eine andere ist die Arbeit in Deutschland mit geflüchteten Menschen, wie beispielsweise im Patenprojekt von Startklar Soziale Arbeit, wo ehrenamtliche Paten Flüchtlinge bei der Integration unterstützen. Dieses Engagement zeigt bereits Früchte. Beim zweiten Afrikafest helfen wieder Patlinge aus dem Patenprojekt und afrikanische Flüchtlinge bei der Vorbereitung und Durchführung mit. Mit einem Live-Konzert bringt der nigerianische Sänger und Songwriter Prince White afrikanische Klänge in den kalten bayerischen Winter. Drei Frauen aus Nigeria laden mit afrikanischen Speisen zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein. Schirmherrin des Afrikafestes ist Dr. Bärbel Kofler, MdB und Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe. Unterstützt wird das Afrikafest auch vom Fund for Congolese Women und von den Frauen der Nähstube von Startklar Oberbayern, die für das Fest Stoffservietten genäht haben. Die Sparkassenstiftung Berchtesgadener Land fördert die Veranstaltung finanziell. Zur Begegnung mit Afrika und seinen Menschen sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung Startklar Soziale Arbeit gGmbH

Rubriklistenbild: © Startklar Soziale Arbeit gG mbH

Kommentare