Lokwelt Freilassing bietet wieder Drehscheiben-Fahrten an

Statt Spenden ins Schweinderl jetzt wieder Eintritt

+
Die beliebten Drehscheibentage gibt es nun wieder.

Freilassing - Die Lokwelt bietet ab morgen, Mittwoch, unter anderem wieder Drehscheibenfahrten an, dafür gilt dann wieder der reguläre Eintrittspreis von 6 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder.

Die Besucherzahlen sind seit dem eingeschränkten Öffnen nach dem Lockdown relativ stabil, im Juni seien es 905 Besucher gewesen, am verregneten Samstag voriger Woche seien es 950 gewesen, „also in Summe in etwa die Zahlen wie im Vorjahr“, so Ingrid Gattermair, die Leiterin der Lokwelt.


Mit einem eingebundenen Handgelenk – „man soll im Alter gewisse Sportarten einfach nicht mehr ausüben“ – leitete Bürgermeister Markus Hiebl die bereits dritte Sitzung des Corona-Ausschusses, er versuchte sich am Wochenende mit seinem Sohn und dessen Skateboard. Zurück zum Ausschuss, ein Tagesordnungspunkt hatte tatsächlich auch mit den Corona-Nachwehen zu tun. Es ging um die Lokwelt und die „zweite Phase“ der Öffnung. Wie BGLand24 berichtete, wurde die Lokwelt Anfang am 30. Mai sehr eingeschränkt wieder aufgesperrt, diese erste Phase geht nun zu Ende.

Ab morgen, 15. Juli, wird der Verein „Freunde des historischen Lokschuppens 1905 Freilassing e.V.“ wieder verstärkt in das Geschehen eingebunden, die Mitglieder werden wieder die beliebten Fahrten auf der Drehscheine anbieten, sowie die Vorführungen der Modellbahn. „Auf der Lok dürfen während der Fahrt maximal 15 Personen sein“, so Gattermair.


Schweinderl nimmt Geld ein

Zudem wird ab Mittwoch auch der Shop wieder geöffnet und damit auch die Kasse besetzt sein. „Da die Beschränkungen im Museumsbetreib weitgehend zurückgenommen wurden werden die Eintrittspreise wie vor Corona wieder eingehoben“. Das Spenden-Schweinderl beim Eingang hätte sich aber bewährt, die Einnahmen würden in etwa den normalen Eintrittseinnahmen entsprechen.

In der kurzen Diskussion im zehnköpfigen Corona-Ausschuss interessierte Wolfgang Hartmann von den Grünen, wann denn die Parkeisenbahn wieder fahre? Die Antwort von Gattermair folge prompt, „ab 8. August wird der Verein auch diese Fahrten wieder anbieten, zuvor gebe es aber noch Reparaturarbeiten an den Gleisen“. Seminare und Veranstaltungen werde es in der Lokwelt und im ersten Stock weiter vorerst nicht geben, „wir konzentrieren uns auf den Museumsbetrieb, in den Sommermonaten sind erfahrungsgemäß ohnehin keine Seminare“, so Hiebl.

hud

Kommentare