Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Bäume für die Ödhofallee in Freilassing

Kranke Bäume werden gefällt – Ersatzpflanzungen werden vorgenommen

In der Ödhofallee müssen kranke Bäume gefällt werden. Dafür werden neue Bäume gepflanzt
+
In der Ödhofallee müssen kranke Bäume gefällt werden. Dafür werden neue Bäume gepflanzt

Die Gärtner des städtischen Bauhofs kontrollieren regelmäßig die Bäume im Stadtgebiet auf Krankheiten und eventuelle Gefährdungen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing - Bei der Kontrolle der Bäume in der Ödhofallee musste an vier Eschen das Eschentriebsterben festgestellt werden. Hier sind die Bäume von einem Pilz befallen, die die Bäume so stark schädigen, dass eine Gefährdung von Fußgängern oder Radfahrern durch herabfallende Äste nicht ausgeschlossen werden kann.

Bei einem gemeinsamen Termin mit den Grundstückseigentümern, Vertretern des Bund Naturschutzes, Fachleuten des Landratsamtes und den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs wurden die kranken Bäume einzeln begutachtet. Das Ergebnis des Termins war eindeutig: Vier Eschen müssen noch in diesem Jahr gefällt werden. Anschließend sollen neue Bäume gepflanzt werden.

Im Stadtgebiet wurden weitere einzelne kranke Bäume gefunden, die entnommen werden müssen. Auch hier sollen zeitnah Ersatzpflanzungen stattfinden.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare