Quietscheenten „paddeln“ um die Wette

+
Auch eine Conchita-Wurst-Ente ging an den Start.

Freilassing – Ein Rennen der besonderen Art ist am Samstag in Freilassing über die Bühne gegangen: Rund 400 knallbunte Quietscheenten „paddelten“ um den Wette.

Der Lions Club Freilassing hat Samstagmittag ein Entenrennen zugunsten des Klassenzimmers 2000, einer Institution zur Fortbildung von Lehrern im Umgang mit Stresssituationen, veranstaltet.

Mit viel Liebe zum Detail haben zunächst viele Kinder ihre Enten für den ersten Teil der Veranstaltung hübsch bemalt und dekoriert. Unter den rund 100 dekorierten Enten wurden dann die zehn schönsten ausgewählt und prämiert.

Der zweite Teil der Veranstaltung war dann das eigentliche Rennen. Über eine Rennstrecke von rund 500 Metern mussten nun die Enten beweisen, was in ihnen steckt. Der Start war schon spektakulär. Denn die Teilnehmer wurden von der Brücke der Staatsstraße 2104, beim Schwimmbad Freilassing, ins Wasser geworfen. Dann schwammen sie flussabwärts.

Nach rund 500 Metern war dann der Zieleinlauf. Es war ein knappes Rennen, doch ein paar Enten verstanden offenbar den Sinn eines Rennens nicht, denn sie brauchten teilweise über 40 Minuten bis ins Ziel.

Entenrennen in Freilassing

Rundum: Eine etwas andere aber sehr unterhaltsame Veranstaltung – vor allem die vielen Kinder hatten ihren Spaß.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser