Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Stadtarchive – eine Archivarin

Interkommunale Zusammenarbeit zwischen Freilassing und Laufen

Von links nach rechts: Erster Bürgermeister Hans Feil (Laufen), Archivarin Mag. Erdmuthe Farthofer und Erster Bürgermeister Markus Hiebl (Freilassing).
+
Von links nach rechts: Erster Bürgermeister Hans Feil (Laufen), Archivarin Mag. Erdmuthe Farthofer und Erster Bürgermeister Markus Hiebl (Freilassing).

Archivarin Mag. Erdmuthe Farthofer war bisher ausschließlich in Freilassing tätig – nunmehr ist sie an zwei Tagen in der Woche auch für das Stadtarchiv in Laufen zuständig.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing - Mit der Interkommunalen Zusammenarbeit sollen die personellen und wirtschaftlichen Ressourcen optimal eingesetzt und zukunftsfähige Rahmenbedingungen geschaffen werden. Fachwissen wird gebündelt, sodass wertvolle Synergieeffekte entstehen und das Archivgut bestens betreut werden kann.

Erster Bürgermeister Markus Hiebl zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: „Den Stadtarchiven kommt durch die Bewahrung und Sicherung von wertvollen Überlieferungen aus unserer Vergangenheit eine hohe Bedeutung zu. Daher ist eine gemeinsame, bestmögliche Umsetzung der Archivtätigkeit ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.“

Auch Hans Feil, Erster Bürgermeister der Stadt Laufen, sieht die interkommunale Kooperation sehr positiv: „Unabhängig von der Tatsache, dass wir sehr großes Glück haben mit Frau Farthofer eine hochqualifizierte Fachkraft gewonnen zu haben, sehe ich in vielen Arbeitsbereichen die Interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Kommunen aus verschiedenen Blickwinkeln als Chance und Möglichkeit.“

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare