Presseinformation Stadt Freilassing

Infotag "Berufswelt Eisenbahn" in der Lokwelt

+
In der Lokwelt stellen sich verschiedene Eisenbahnunternehmen mit Infoständen vor und stehen Rede und Antwort für alle Fragen zum Thema "Berufswelt Eisenbahn".

Freilassing - Ein Pflichttermin für alle, die schon immer Triebfahrzeugführer, Rangierer, Wagenmeister, Fahrdienstleiter oder Kundenbetreuer werden wollten!

In der Lokwelt stellen sich verschiedene Eisenbahnunternehmen mit Infoständen vor und stehen Rede und Antwort für alle Fragen zum Thema "Berufswelt Eisenbahn". Wissenswertes aus erster Hand gibt es zu den verschiedensten Berufsbildern, für die Mitarbeiter gesucht werden: von Gleisbauern über Disponenten und Elektronikern hin zu Speditionskaufleuten und Fahrdienstleitern gibt es Stellen zu besetzen. Sowohl über den Weg einer Ausbildung als auch über einen Quereinstieg, natürlich sowohl für Frauen als auch Männer.

Folgende Unternehmen sind in der Lokwelt vertreten: 

  • Bayerische Oberlandbahn 
  • DB Cargo Logistics 
  • Österreichische Bundesbahnen 
  • Salzburg AG – Salzburger Lokalbahn 
  • Salzburger EisenbahnTransportLogistik 
  • Südostbayernbahn

Wer will, kann sich den Führerstand verschiedener Loks ansehen oder am Simulator sein Talent testen. Die ÖBB präsentieren die Triebfahrzeuge Vectron 1293, Taurus 1116 und Herkules 2016, die SETG zeigt ebenfalls eine Vectron Lok.

Am Programm beteiligt sich auch die Kreisverkehrswacht BGL, bei trockener Witterung ist außerdem die Parkbahn in Betrieb.

Der Infotag "Berufswelt Eisenbahn" findet am Internationalen Museumstag, der heuer unter dem Motto "Museen - Zukunft lebendiger Traditionen" steht, statt. Die Veranstaltung passt perfekt zu diesem Motto: Die Lokwelt als Museum im historischen ehemaligen Bahnbetriebswerk Freilassing und ergänzend dazu die Eisenbahnverkehrsunternehmen als moderne, zeitgemäße Betriebe.
Presseinformation Stadt Freilassing

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT