Hundekot: Paar motzt, Halterin spuckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Als sich ein Ehepaar wiederholt über den Nachbarshund bei dessen Halterin beschwert hat, eskalierte die Situation. Die Frau bespuckte und beleidigte die beiden.

Am Dienstag musste ein Ehepaar aus der Waginger Straße gegen 15 Uhr erneut feststellen, dass der Nachbarshund seinen Haufen direkt in der Grünfläche vor ihrem Balkon gesetzt hatte. Das Ehepaar suchte daraufhin die Hundehalterin in der Nachbarschaft auf und wollte mit ihr zu einer Einigung kommen.

Diese war aber gar nicht kooperativ und einsichtig. Sie fühlte sich derart provoziert, dass sie beiden ins Gesicht spuckte und zudem beleidigte. Das Ehepaar begab sich daraufhin zur Polizei und meldete dort den Vorfall.

Nun ermittelt die Freilassinger Polizei gegen die Hundehalterin wegen Beleidigung. Die Polizeiinspektion Freilassing weist aufgrund dieses Vorfalles noch einmal auf die Reinhaltungs-Verordnung der Stadt Freilassing hin: "Hundekot auf Straßen, Kinderspielplätzen, Grünstreifen und ähnlich frequentierten Stellen nicht zu beseitigen, stellt einen Verstoß gegen die Reinhaltungs-Verordnung der Stadt Freilassing dar und kann mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 1000 Euro belegt werden."

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser