Ökumenischen Gottesdienst in Freilassing

Gedenktag für alle Verstorbenen in der Corona-Pandemie

Ein altes Grabkreuz liegt in einem von Efeu überwucherten Grab.
+
Auf Anregung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werden am 18. April bundesweit Gedenkveranstaltungen stattfinden. (Symbolbild)

Freilassing - Bei dem Gedenktag geht es nicht nur um diejenigen, die direkt infolge einer Covid19-Erkrankung verstorben sind:

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie konnten sich im letzten Jahr zahlreiche Sterbende nicht von ihren Familien und Freunden verabschieden. Für sie findet am 18. April findet ein nationaler Gedenktag statt.

Bei dem Gedenktag geht es nicht nur um diejenigen, die direkt infolge einer Covid19-Erkrankung verstorben sind: Auch für alle anderen, die zum Ende ihres Lebens indirekt betroffen waren, soll ein Zeichen gesetzt werden. Ohne Verabschiedung ist es zudem für Hinterbliebene schwer, angemessen zu trauern.

Zentrale Gedenkveranstaltung

Auf Anregung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werden am 18. April bundesweit Gedenkveranstaltungen stattfinden. Freilassing hält um 16 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Rupert ab.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare