Informationsvormittag in der Freilassinger Fußgängerzone

"Schluss mit Fluglärm": Klare Zeichen setzen

+

Freilassing - Der Schutzverband Rupertiwinkel veranstaltete am vergangenen Samstag einen Informationsvormittag in der Fußgängerzone Freilassing. Anlass war, die Bürger direkt über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Fluglärm zu informieren.

Für interessierte Bürger gab es zudem die Möglichkeit ein wetterfestes Plakat mit der Aufschrift “Schluss mit Fluglärm” kostenfrei zu erhalten, um dies an privaten Hausmauern, Zäunen, Dachgiebeln, Garagentoren etc. anzubringen.

Alle Vertreter des Schutzverbands waren erfreut darüber, welch große und positive Resonanz ihnen von der Bevölkerung entgegengebracht wurde. Viele neue Mitglieder unterstützen den Verband.

Die Vorsitzende stellte fest, dass es extrem wichtig ist, der Bevölkerung detaillierte Informationen bzgl. der Flugspuren, des Belastungsverhältnisses Nord-Süd und der Entwicklung von Flugbewegungen zu geben: alle waren dankbar und nahmen die Unterlagen gerne mit.

Doppelbelastungen machen wirklich krank. Der Eindruck der Mitbürger war nicht subjektiv, den die Zahlen des Flughafens zeigen, dass die Südstarts in diesem Winter wesentlich weniger waren als im Jahr zuvor.

Viele Bürger fragten auch, wieso das alles am Salzburger Flughafen möglich ist und wieso wir Deutsche uns das gefallen lassen? Darauf fanden die Vertreter des Verbands nur eine Antwort: es muss eine politische Lösung geben, denn freiwillig machen unsere österreichischen Nachbarn nichts.

“Wir wollen ein klares Zeichen setzen, dass die Bevölkerung nicht länger gewillt ist, die wissenschaftlich bewiesenen Gesundheitsgefahren durch krankmachenden Lärm und hochgiftigen Nano-Feinstaub in dem bisherigen Maße zu tolerieren.”

Plakate sollen das Thema “Belastung für die bayerischen Bürger” vielen Menschen stärker ins Bewusstsein rücken, dafür soll Freilassing flächendeckend plakatiert werden.

Alle interessierten Bürger aus Freilassing, Saaldorf-Surheim, Ainring und allen anderen Orten können ein Plakat in den Größen 50x100 cm, 100x150 cm oder 340x173 cm kostenlos anfordern unter: info@fluglaermschutz.de oder per Post an Schutzverband Rupertiwinkel, Predigtstuhlstraße 30a, 83395 Freilassing.

Pressemitteilung Schutzverband Rupertiwinkel

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser