Zwei Verletzte in Freilassing

Pärchen schluckt Medikamente - und bemerkt starken Rauch nicht

Freilassing - Am Freitagabend, 11. Oktober, gegen 19.30 Uhr kam es zu einem größeren Feuerwehreinsatz in der Richard-Strauß-Straße. Was war passiert?

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 37-jähriger Münchner, welcher zu Besuch bei seiner 28-jährigen Freundin war, vergaß eine Pizza im Ofen, weshalb diese verbrannte und sich starker Rauch entwickelte. Der Rauchmelder in der Wohnung löste aus. Diesen hörten Anwohner in dem Wohnblock und setzten einen Notruf ab. Vor Ort konnten vor dem Eintreffen der Feuerwehr der Münchner und seine Freundin durch Beamte der Polizei Freilassing in der Wohnung festgestellt werden. 

Das Pärchen war aufgrund Medikamentenkonsums in einem physischen Ausnahmezustand, weshalb es selbst die Rauchentwicklung nicht bemerkte und auch den Feueralarm nicht hörte. Die beiden mussten durch die Beamten aus der Wohnung verbracht werden. Sie kamen mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die freiwillige Feuerwehr Freilassing entsorgte die verbrannte Pizza und belüftete die Wohnung. Es entstand kein Sachschaden.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT