Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erste Übung mit echtem Wunschfahrzeug:

Freilassings Feuerwehr freut sich über 480.000-Euro-Löschfahrzeug

Bild Übung Freilassing
+
Das neue Fahrzeug wurde am Donnerstag auf Herz und Nieren getestet - allerdings noch unter „Pandemiebedingungen“, wie Erster Kommandant Rochus Häuslmann erklärt.

Das neue Löschfahrzeug für Freilassings Feuerwehr ist da! Am Donnerstag (1. Juli) stand auch gleich die erste Übung an.

Vor zwei Wochen holten die beiden Kommandanten und der Gerätewart der Freiwilligen Feuerwehr das neue Löschfahrzeug 20 (LF 20) aus dem Rosenberger Werk in Linz-Leonding ab, 480.000 Euro hat das neue Gefährt gekostet. Am Donnerstag (1. Juli) stand dann die erste Einschulung der Mannschaft auf dem Programm. „Wir üben noch unter Pandemiebedingungen, also nur die halbe Mannschaft, die eine Gruppe hier bei der Übung sind die Maschinisten, die also das Fahrzeug und die Geräte bedienen, die andere Gruppe ist die Mannschaft, die dann letztendlich die Schläuche verlegt und das Feuer bekämpft“, erklärt Erster Kommandant Rochus Häuslmann gegenüber BGLand24.
 

So lief die erste Übung mit dem 480.000-Euro-Löschfahrzeug

Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud
Bild der ersten Übung
480.000-Euro-Löschfahrzeug - so lief die erste Übung © hud

Das neue Löschfahrzeug 20 kann neun Einsatzkräfte befördern, im Tank sind 2000 Liter Löschwasser, “zusätzlich hat das Fahrzeug auch eine Tragkraftspritze dabei, damit man zum Beispiel aus einem Gewässer Wasser absaugen kann wie hier beim Üben am Hochwasserdamm an der Saalach”. Mit dem LF 20 kann man auch eine Schlauchführung über sehr lange Strecken legen.
 
Von insgesamt 110 Mitgliedern, davon 20 Jugendfeuerwehrler der Freiwilligen Feuerwehr Freilassing waren am Donnerstagabend rund 15 im Übungseinsatz, die andere Hälfte war im Feuerwehrhaus zur Stationsausbildung, “wegen Corona übt derzeit immer nur die Hälfte der Mannschaft”, so Häuslmann.

hud

Kommentare