Nach Tod von Michael Hangl - Stadtradt hat sich entschieden

Bürgermeisterwahl in Freilassing

+
Margitta Popp wird von Josef Flatscher (1. Bürgermeister Freilassing) als 3. Bürgermeisterin vereidigt
  • schließen

Freilassing - Ende April verstarb Michael Hangl, der 3. Bürgermeister der Stadt Freilassing. Für den Stadtrat Freilassing hieß es nun den Listennachfolger und den 3. Bürgermeister zu wählen:

Groß war die Betroffenheit, als bekannt wurde, dass Michael Hangl, Freilassings 3. Bürgermeister Ende April verstorben ist. Laut Gemeinde- und Landkreiswahlbekanntmachungen des Bayerischen Staatsministeriums des Innern hat ein Todesfall dieselben Rechtsfolgen wie ein Amtsverlust. Für den Stadtrat hieß es nun, dass ein neuer 3. Bürgermeister gewählt werden musste. Außerdem stand zur Wahl, wer von der Fraktionsliste in den Stadtrat aufrückt.

Tim Grünberg - Listennachfolger der SPD-Fraktion im Stadtrat Freilassing

Tim Grünberg wird von Josef Flatscher (1. Bürgermeister Freilassing) als Stadtrat vereidigt

Nach dem Wahlergebnis der Kommunalwahlen 2014 wäre Franz Eder der erste Listennachfolger der SPD-Fraktion gewesen, dieser hat das erste Stadtsratsmandat allerdings abgelehnt. Auch die zweite Listennachfolgerin, Frau Marianne Dodillet konnte nicht mehr aufsteigen, da sie mittlerweile verzogen ist. Der dritte Listennachfolger, Diplom-Ingenieur (FH) Tim Grünberg, und Sohn des früheren SPD-Stadtrates Frank Grünberg hat sich dazu bereit erklärt, dass er das Stadtratsmandat annimmt. Tim Grünberg wurde einstimmig vom Stadtrat als Listennachfolger der SPD gewählt und von Freilassings 1. Bürgermeister Josef Flatscher vereidigt.

Margitta Popp (SPD) wird 3. Bürgermeisterin von Freilassing

Margitta Popp wird von Josef Flatscher (1. Bürgermeister Freilassing) als 3. Bürgermeisterin vereidigt

Auch der Posten des 3. Bürgermeisters wurde auf der vergangenen Stadtratssitzung neu besetzt. Die CSU und die SPD-Fraktion schlugen Margitta Popp von der SPD als 3. Bürgermeisterin vor. Für die Grünen und Pro Freilassing war Wilhelm Schneider der Wunschkandidat und Florian Löw von den Freien Wählern schlug nicht nur seinen Parteikollegen Thomas Ehrmann vor, gleichzeitig kritisierte er auch, dass die Wahl nicht demokratisch sei: "Wir sind vorab nicht darüber informiert worden, dass ein 3. Bürgermeister gewählt werden soll". Bürgermeister Flatscher erwiederte, dass er diese Kritik nicht nachvollziehen könne und "man sich von einem Stadtrat schon erwarten kann, dass er weiß wie alles im Stadtrat abläuft und sich selber informiert. Jede Fraktion kann einen Vorschlag machen und dann wird geheim gewählt, was soll da nicht demokratisch sein?“, so Josef Flatscher.

Insgesamt 21 stimmberechtigte Stadtratsmitglieder nahmen an der Sitzung teil. Mit großer Mehrheit von insgesamt 13 Stimmen wurde Margitta Popp als 3. Bürgermeisterin gewählt

Drei Stimmen entfielen auf Thomas Ehrmann und fünf Stimmen fielen auf Wilhelm Schneider.

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser