Entenverkauf am 1. Juli in Freilassinger Fußgängerzone

Wenn das "Quietsche-Entchen" seinen Freischwimmer macht

+

Freilassing - Im Rahmen des jährlichen Festes der Surfischer e.V. Freilassing am 8. Juli, veranstaltet der Förderverein des Lions Club Freilassing - Salzburger Land das nunmehr 4. Freilassinger Entenrennen.

Nun ist Eile geboten, denn der Entenverkauf für das große "Entenrennen" am 8. Juli, findet an diesem Samstag (1. Juli) in der Fußgängerzone Freilassing statt.

Bei jeder einzelnen Originalente handelt es sich um ein Unikat. Die Enten sind fortlaufend nummeriert und mit einem Lions Logo versehen. Die individuelle Startnummer befindet sich am Bauch der Enten.

Die Startnummer der Ente ist die Losnummer und stimmt mit der Losnummer auf dem Losschein überein. Achten Sie bitte darauf, dass die Startnummer bei möglichen Dekorationsmaßnahmen nicht entfernt, beschädigt, übermalt oder sonst wie verändert wird. Enten ohne lesbare oder mit manipulierter Startnummer werden nicht zum Start zugelassen bzw. im Ziel nicht gewertet.

Es ist gestattet, die Rennenten individuell zu bemalen und zu dekorieren. Dekorierte und bemalte Enten haben im Rahmen des Entenrennens die gleichen Gewinnchancen wie ihre „nackten“ Konkurrenten.

Doping auch hier nicht gestattet

Präparierte, getunte und gedopte Enten, die mit Antrieben ausgerüstet wurden (Motor, Segel, Zugleinen etc.) dürfen nicht teilnehmen.

Modifizierte Enten, die aufgrund ihrer Sonderausstattung bzw. Verschönerungsaktionen eine Verletzungsgefahr für das Startpersonal bzw. alle anderen Mitarbeiter des Veranstalters darstellen, dürfen nicht teilnehmen. Im Zweifel entscheidet die Rennleitung.

Die Enten können am Renntag (8. Juli) ab 11 Uhr bei der Rennleitung im Startbereich der Rennstrecke abgegeben werden. Abgabeschluss ist um 13 Uhr, d.h. eine Stunde vor Rennbeginn.

Die Besitzer von Enten, die am Veranstaltungstag nicht persönlich anwesend sein können, haben die Möglichkeit, ihre Ente von einer Person ihres Vertrauens am Start abgeben zu lassen. Enten können auch direkt nach Kauf bei den Vorverkaufsstellen zurückgelassen werden. Diese Enten werden vom Veranstalter zum Start gebracht.

Alle Enten haben die gleichen Gewinnchancen

Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung dafür, wenn Rennenten die vom Veranstalter gestartet werden müssen, aufgrund fehlender persönlicher Motivation bzw. unzureichendem Training nicht ihren vollen Einsatz zeigen.

Das Starten der Rennenten erfolgt ausschließlich durch beauftragte Mitarbeiter des Veranstalters. Von sonstigen, nicht autorisierten Personen gestartete Enten werden sofort disqualifiziert.

Preise für die schnellsten Enten

Die 50 schnellsten Enten gewinnen Preise (siehe Preisliste 2017). Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am Veranstaltungstag durch einen Aushang an der Rennstrecke. Nicht anwesende Besitzer von Rennenten haben die Möglichkeit, sich in der Woche nach dem Rennen über ihren möglichen Gewinn im Internet zu informieren (www.lionsclub-fsl.org). Die Gewinner haben bis 4 Wochen nach dem Rennen Zeit, ihre Preise gegen Vorlage des Losscheins abzuholen.

Wer seine Rennente schnellstmöglich wieder haben möchte, hat die Möglichkeit am Renntag zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr gegen Vorlage des Losscheins IRGENDEINE Ente ausgehändigt zu bekommen.

Aufgrund der großen Mengen an Enten finden nicht immer alle Rennenten auch genau zu ihren Trainern zurück. Es besteht daher kein Anspruch auf die eigene Rennente. Nicht abgeholte Enten gehen anschließend in den Besitz des Veranstalters über.

Pressemitteilung Förderverein des Lions Clubs Freilassing Salzburger Land

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser