Ehrenamtskarte im Landkreis Berchtesgadener Land

Wer kriegt eine Ehrenamtskarte?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Die Ehrenamtskarte gewährt ihren Inhabern bayernweit Preisnachlässe und Vergünstigungen in vielen öffentlichen Einrichtungen und gewerblichen Unternehmen:

Im Landkreis Berchtesgadener Land ist bürgerschaftliches Engagement ein wesentlicher Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Viele Bürgerinnen und Bürger sind zum Wohle ihrer Mitmenschen auf freiwilliger Basis in Vereinen, Verbänden oder in Eigeninitiative aktiv.

Anspruch auf die blaue Bayerische Ehrenamtskarte (Gültigkeit: 3 Jahre) haben alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Berchtesgadener Land, die sich mindestens durchschnittlich 5 Stunden pro Woche freiwillig und unentgeltlich engagieren oder die bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden im Landkreis jährlich leisten, sich mindestens seit zwei Jahren gemeinwohlorientiert engagieren und das 16. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Auf Wunsch erhalten ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen eine Ehrenamtskarte: Inhaber einer Jugendleitercard, aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung (Feuerwehrgrundausbildung), aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung für ihren jeweiligen Einsatzbereich.

Anspruch auf die unbegrenzt gültige Bayerische Ehrenamtskarte in Gold haben alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, die Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten sind sowie Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Rettungsdienst und in sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG) erhalten haben.

Die verschiedenen Anträge auf Ausstellung einer Bayerischen Ehrenamtskarte können direkt beim Landratsamt angefordert werden.

Pressemeldung Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser