Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Hauptstraße soll schöner werden

Feilassing möchte Aufenthaltsqualität der Stadt verbessern

Die Freilassinger Hauptstraße soll attraktiver gestaltet werden.
+
Die Freilassinger Hauptstraße soll attraktiver gestaltet werden.

Die Zukunft der Innenstädte ist derzeit ein großes Thema nicht nur in Bayern – so auch in Freilassing. In seiner November-Sitzung entschied sich der Stadtrat dazu, einen Realisierungswettbewerb für die Hauptstraße in die Wege zu leiten.  

Meldung im Wortlaut

Freilassing - Der Realisierungswettbewerb für Stadtplaner und Freiraumplaner soll Möglichkeiten und Vorschläge für ein neues Gesicht der Freilassinger Hauptstraße erarbeiten. Ziel des Wettbewerbs soll es sein, den Öffentlichen Raum der Innenstadt neu zu gestalten, um die Aufenthaltsqualität zu verbessern.

Freilassinger wünschen sich ansprechendere Innenstadt 

Wie die Umfrage zur Lebendigen Innenstadt gezeigt hat, wünschen sich viele Freilassinger mehr Aufenthaltsqualität für die Innenstadt – seien es Plätze zum Verweilen, mehr Wasserflächen oder mehr schattenspendende Bäume. Bereits im ISEK (2012) und im Masterplan Innenstadt (2018) wurden verschiedene Grundsätze für die Gestaltung der Innenstadt verankert. Auf diesen Grundsätzen sowie auf den Ergebnissen der Umfrage „Lebendige Innenstadt“ aufbauend soll nun der Wettbewerb geplant werden. 

„Die Bürgerbeteiligung hat interessante Ergebnisse geliefert, die wir für die weitere Gestaltung der Innenstadt heranziehen werden“, erklärt Christina Hochrainer, zuständige städtische Bearbeiterin in der Stadtplanung. „Unter anderem spielen auch ein Parkraumkonzept sowie die Zugänglichkeit für Fußgänger und Radfahrer eine Rolle.“ Auch Erster Bürgermeister Markus Hiebl zeigt sich zuversichtlich: „Der Realisierungswettbewerb ist ein erster Schritt zu einer Innenstadt, in der man gerne verweilt. Unsere Stadt wird dadurch lebenswerter – und darauf freue ich mich.“

Auf Grundlage einer ersten Kostenschätzung wird bei der Umsetzung der Neugestaltung der Hauptstraße von einer Summe von etwa 3 Millionen Euro ausgegangen. Dabei unberücksichtigt bleiben derzeit noch Kosten für Sparten, Kanal und Nebenkosten. 

Beim Realisierungswettbewerb der Hauptstraße geht man von Kosten in einer Höhe von rund 176.000 Euro aus. Der Wettbewerb ist im Jahresprogramm des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms Sonderfond „Innenstädte beleben“ angemeldet, sodass die Möglichkeit einer Förderung in Höhe von 80 Prozent der förderfähigen Kosten besteht.

Pressemitteilung der Stadt Freilassing

Kommentare