In Freilassing

Parken am Krankenhaus soll  kostenpflichtig werden: Beschwerden im Stadtrat

Freilassing - Das Parken am Krankenhaus in Freilassing soll bald kostenpflichtig werden. Das Vorgehen der Kliniken AG wurde im Freilassinger Stadtrat wild diskutiert.

Ab dem 1. Dezember soll das Parken am Freilassinger Krankenhaus kotenpflichtig werden. In der jüngsten Sitzung des Freilassinger Stadtrates wurde das Vorgehen der Kilinken AG scharf kritisiert. Denn Schilder wurden bereits angebracht. Das berichtet die PNP. Fritz Braun (fraktionslos) befürchtet, dass die Straßen dann von Patienten und Besuchern zugeparkt sein werden. Das würde den Notarzt im Einsatz behindern, so Braun. 


Robert Judl (Pro Freilassing) empfahl, an den Antrag der CSU anzuknüpfen und das Vorhaben in baurechtlichem Sinne durchzuführen. Laut CSU-Sprecher Wolfgang Krämer wäre das kostenpflichtige Parken nicht gerechtfertigt, denn seiner Meinung nach, würde hier kein Mehrwert geschaffen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare