Freilassing will Hochschule

Trotz Grenzkontrollen: Freilassing mit Brückenfunktion zu Salzburg

+
Offiziell sind Freilassing und Salzburg sieben Kilometer voneinander entfernt, gemessen wurde hier allerdings vom Rathaus in Freilassing bis zum Schloss Mirabell. Tatsächlich ist man auf der Saalbrücke mit einem Schritt von Deutschland in Österreich.
  • schließen

Freilassing - Die österreichische Landeshauptstadt Salzburg hat eine große Anziehungskraft durch ihr Arbeitsplatzangebot, aber auch durch Bildungs- und Kultureinrichtungen, daher werden die Verflechtungen des „Verdichtungsraumes“ Freilassing und Bad Reichenhall mit Salzburg weiter zunehmen, so der Planungsverband Südostoberbayern.

Den positiven Impulsen dieser Strahlkraft Salzburgs stünden aber auch negative Begleiterscheinungen gegenüber, „vor allem Belastungen im Bereich Verkehr, Wohnen und Wirtschaft“, so der Planungsverband mit Sitz in Altötting. Die politische Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg sei daher „von großer Bedeutung“, dass diese Zusammenarbeit im Alltag funktioniert kann bei vielen aktuellen Themen wie Fluglärm oder Grenzkontrollen aber durchaus angezweifelt werden.

Freilassing mit Brückenfunktion zu Salzburg

Beim Thema Verkehr sieht der Entwurf für die Fortschreibung des Regionalplanes Südostoberbayern auch einen Ausbau der beiden Verdichtungsräume Rosenheim und Bad Reichenhall/Freilassing vor, besonders neue Siedlungsräume sollen an den Personennahverkehr angebunden werden. Für Freilassing hatte das im vergangenen Jahr veröffentlichte Mobilitätsgutachten festgestellt was jeder täglich sehen kann: die StadtFreilassing hat „eine bedeutende grenzüberschreitende Funktion mit Salzburg“. Die Störung dieser Brückenfunktion seit dem Herbst 2015 durch die vom Innenministerium verhängten Grenzkontrollen wird sowohl in den Stellungnahmen des Planungsverbandes, noch der Stadt mit einem einzigen Wort erwähnt.

Freilassing in der Kernregion Salzburg

Zur Erinnerung: Bereits im Oktober 2011 wurde von Salzburg, sowie den Kreisen Berchtesgadener Land und Traunstein ein „Masterplan“ für die „Kernregion Salzburg“ beschlossen, der unter anderem 2000 neue Wohnungen für den Siedlungskern Salzburg in Freilassing vorsah, gemeinsame Kraftwerksprojekte entlang der Salzach oder eine neue Salzachbrücke bei Laufen. Umgesetzt oder zumindest in Planung ist davon so gut wie nichts.

Der Planungsverband Südostoberbayern will aber trotz neuer Wohnbauten auch Freiflächen geschützt wissen, dies sichert die Stadt Freilassing in ihrer Stellungnahme zu, „auch wenn der Stadt für die Kernregion eine erhebliche Bedeutung als Wohn- und Wirtschaftsstandort zukommt“. Nicht nur gemäß des Masterplanes, sondern auch des städtischen Entwicklungsraumes stünden im Stadtgebiet größere Freiflächen zur Verfügung.

Freilassing will Hochschule

Entwurf der regionalen Entwicklung beschäftigt sich neben den Bereichen Wohnen und Verkehr auch mit dem ThemaBildung. Hier will die Planungsbehörde den Hochschulstandort Rosenheim stärken, Freilassing verweist allerdings darauf, dass es auch einen Hochschulstandort im Berchtesgadener Land geben könnte, „insbesondere Freilassing sollte hier in den Fokus der Planungen rücken“, so die Stellungnahme der Verwaltung. Begründet wird dies auch damit, dass Freilassing ein Wirtschaftsstandort sei und bereits jetzt im Bereich Maschinenbau viele Unternehmen habe, eine duale Ausbildungsmöglichkeit sei also gegeben.

In der kurzen Diskussion über die Stellungnahme der Stadt merkte FWG-Stadträtin Bettina Oestreich an, dass in die Fortschreibung des Regionalplanes auch der Berufsschulstandort Freilassing angefügt werden müsse, im Bereich des Freilassinger Bahnhofes könne man sich durchaus ein Bildungszentrum vorstellen.

Zum sogenannten Verdichtungsraum gehören neben den Oberzentren Freilassing und Bad Reichenhall auch die Gemeinden Bayerisch Gmain, Piding und Ainring. Zum Planungsraum Südostoberbayern zählen neben dem Kreis Berchtesgadenerland auch die Kreise Altötting, Mühldorf, Traunstein und Rosenheim, sowie die kreisfreie Stadt Rosenheim. Auf einer Fläche von 5225 km² leben fast 830.000 Einwohner in diesem Planungsgebiet, Freilassing hat vor kurzen die 17.000 Einwohner-Marke überschritten.

hud

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT