Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatzwagen und Fahne geweiht

BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus
+
BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus.

Die ehrenamtliche BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing hat heuer nach zwei Jahren Corona-Zwangspause in ihre traditionelle Grillfeier einen kleinen Festakt integriert und dabei verdiente Ehrenamtliche ausgezeichnet und ihren neuen Notfallkrankenwagen und ihre neue Fahne kirchlich segnen lassen.

Die Meldung im Wortlaut:

Freilassing - „Ursprünglich wollten wir all das bereits 2020 bei unserem Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen machen, das nun schon wegen der Pandemie zweimal verschoben wurde; auch der dritte Termin kann aus organisatorischen Gründen wieder nicht stattfinden“, bedauert Bereitschaftsleiter Stefan Fuchs, der als erfahrener Rotkreuzler mit seinem Leitungsteam wie schon oft zuvor im Einsatz und bei unvorhersehbaren Ereignissen aus der Not eine Tugend macht und einfach wieder gekonnt improvisiert.

Diakon Peter Kleinert von der Pfarrei Sankt Rupert freute sich bei spätsommerlichen Temperaturen über die vielen Mitglieder und Gäste und spendete unter freiem Himmel in gelöster Stimmung den ehrenamtlichen Einsatzkräften, ihrem neuen Fahrzeug und der Fahne den kirchlichen Segen. Die Stadtkapelle Freilassing rundete musikalisch die Feierlichkeiten ab und spielte den ganzen Abend durch zur Unterhaltung auf. Zahlreiche Ehrengäste drückten durch ihren Besuch, im Grußwort und im persönlichen Gespräch ihre Wertschätzung für die Leistung der ehrenamtlichen Rotkreuzler aus. Landrat Bernhard Kern sprach dabei stellvertretend für die ebenfalls anwesenden drei Bürgermeister aus dem Zuständigkeitsbereich der BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing – Hans Feil aus Laufen an der Salzach, Markus Hiebl aus Freilassing und Andreas Buchwinkler aus Saaldorf-Surheim.

Kern betonte dabei, welchen hohen Stellenwert die Ehrenamtlichen mit ihrem unverzichtbaren Engagement für das Rote Kreuz und für das Wohl und den moralischen Zusammenhalt der gesamten Gesellschaft haben. Bezirksrat Georg Wetzelsperger lobte als stellvertretender BRK-Kreisvorsitzender den Einsatz der Freiwilligen und ihre besondere Leistung in außergewöhnlichen Zeiten, die unter anderem durch viele Kriegsflüchtlinge, Natur-Katastrophen und die Corona-Pandemie geprägt sind. Kreisbereitschaftsleiter Florian Halter dankte seinen Freilassinger Kameraden für die stets gute Zusammenarbeit und lobte insbesondere die seit vielen Jahren hervorragende Jugendarbeit, die Freilassing zur abgeschlagen mitgliederstärksten Bereitschaft im Landkreis anwachsen ließ.

Nach dem Festakt gab es ausreichend Gelegenheit für persönliche Gespräche und Austausch in gemütlicher Runde bei Grill und Bier. Die Kinder konnten sich in einem kleinen Pool und auf einer Hüpfburg austoben. Rotkreuzler und Gäste feierten ausgelassen mit ihren ebenfalls eingeladenen Partnern und Familienmitgliedern, darunter auch die Eltern der Kinder und Jugendlichen in der Bereitschaftsjugend.

Pressemeldung des BRK KV Berchtesgadener Land

Kommentare