Mehrere Kontrollen am Unsinnigen Donnerstag

Narren im Raum Freilassing verhalten sich (nahezu) vorbildlich

Freilassing - Die Polizeiinspektion Freilassing führte (wieder) am unsinnigen Donnerstag in der Zeit von 18 Uhr bis Freitagnacht, 2 Uhr, mit verstärkten Kräften im gesamten Zuständigkeitsbereich Verkehrskontrollen durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Das Hauptaugenmerk der Beamten lag auf der Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Während der gesamten Einsatzzeit, in welcher auch unter anderem kurzfristige stationäre Kontrollstellen errichtet wurden, musste nur eine 51-jährige Österreicherin beanstandet werden. 

Sie wurde in der Laufener Straße in Freilassing einer Kontrolle unterzogenen, als sie sich auf dem Heimweg von einer Faschingsfeier befand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über dem Erlaubten. Der gerichtsverwertbare Test bestätigte den Wert von über 0,5 Promille. Sie muss nun mit der Einleitung eines Bußgeldverfahrens und einem Monat Fahrverbot rechnen. Glücklicherweise mussten die restlichen kontrollierten Verkehrsteilnehmer nicht beanstandet werden.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © pa/obs (Symbolbild)

Kommentare