Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Es werde Licht in Freilassing

Bayernwerke reagieren auf Nachfrage – Jetzt Licht ab 20.35 Uhr 

Freilassing, Stadteinfahrt, vor einer Woche um 20.45 Uhr noch zappenduster, jetzt schaltet sich die Straßenbeleuchtung rechtzeitig ein.
+
Freilassing, Stadteinfahrt, vor einer Woche um 20.45 Uhr noch zappenduster, jetzt schaltet sich die Straßenbeleuchtung rechtzeitig ein.
  • Michael Hudelist
    VonMichael Hudelist
    schließen

Schnell reagiert haben die Bayernwerke auf eine  BGLand24-Nachfrage, warum die Straßenbeleuchtung am Abend so lange dunkel bleibt? Bestätigte ein Sprecher der Bayernwerke vor einer Woche noch die Beobachtung, dass das Licht in Freilassing erst um 20.55 eingeschalten wird und eine Umstellung erst für den 24. August geplant sei verkündet der Sprecher nun, „dass die Straßenbeleuchtung seit 18. August um 20.35 Uhr in Betrieb geht. Ab Samstag, 21. August, wird die Beleuchtung automatisch um 20.30 Uhr angehen.“

Freilassing - Die Einschaltzeiten würden nun in einem 5-Minuten-Takt erfolgen, „in der Regel kann man sagen, dass sich im Durchschnitt etwa alle zwei Tage die Anschaltzeit um fünf Minuten verändert – Richtung Sommer später und Richtung Herbst früher“. Das heißt, dass die Startzeit für die öffentliche Beleuchtung in Freilassing ab 2. September bei  20 Uhr liegt, Mitte Dezember ist die insgesamt früheste Einschaltzeit um 16.20 Uhr in der Programmierung hinterlegt.

Hintergrund der Nachfrage bei den Bayernwerken war, dass noch vor einer Woche Freilassing um 20.55 Uhr im Dunklen lag, während in der benachbarten Stadt Salzburg schon 30 Minuten lang öffentliche Strahler die Straßen erhellten. In einer ersten Anfrage bestätigte ein Sprecher der Bayernwerke mit Sitz im fränkischen Bayreuth die Einschaltzeit 20.55 Uhr und meinte, die nächste Vorrückung sei ohnehin für den 24. August vorgesehen. 

Salzburg hat „Lichtfänger“ 

Während in Freilassing die Einschaltzeit nach aktueller Auskunft nun also alle zwei Tage um fünf Minuten nach vorne rückt wird das in der Stadt Salzburg automatisch durch sogenannte „Lichtfänger“ gesteuert, dieser misst die Helligkeit und schaltet ab einem bestimmten Grenzwert die Straßenbeleuchtung ein, „das kann wetterbedingt sogar tagsüber ein“, so Thomas Egger vom Straßen- und Brückenamt, zuständig für die Öffentliche Beleuchtung. 

hud

Kommentare