Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zufahrt für Kunden möglich

Ausbau der Reichenhaller Straße in Freilassing – Ausweichverkehr wird verstärkt kontrolliert

Die Reichenhaller Straße in Freilassing ist aufgrund von Bauarbeiten derzeit gesperrt.
+
Die Reichenhaller Straße in Freilassing ist aufgrund von Bauarbeiten derzeit gesperrt.

Die Straßenausbauarbeiten an der Reichenhaller Straße haben Mitte Juni begonnen. Bis Anfang 2024 wird die Durchfahrt der Reichenhaller Straße in verschiedenen Bauphasen komplett gesperrt und der Verkehr über die B20 umgeleitet. Damit der Verkehr nicht auf umliegende Wohngebiete ausweicht, wird die Polizei vermehrt die angrenzenden Straßen kontrollieren.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Freilassing – „Wir mussten feststellen, dass auch österreichische Autofahrer nicht die offizielle Umleitung über die B20 nutzen. Hier kam es bereits zu längeren Staus in den engen Straßen der nahen Wohngebiete“, erklärt Bürgermeister Markus Hiebl, „deshalb wollen wir nochmal gezielt die österreichischen Besucher ansprechen und auf die Umleitung über die B20 hinweisen“, so das Stadtoberhaupt.

Die Bauarbeiten an der Reichenhaller Straße in Freilassing haben begonnen.

Spatenstich für Fünf-Millionen-Euro-Maßnahme

Eine Woche nach Baubeginn fand nachgelagert der offizielle Spatenstich für die Baumaßnahme statt, die mit rund fünf Millionen Euro zu Buche schlägt. Rund drei Millionen fließen allerdings an die Stadt im Rahmen von Förderungen und Ausbaubeiträgen von der Regierung von Oberbayern wieder zurück, sodass die Baumaßnahme nach aktuellen Berechnungen den städtischen Haushalt mit zwei Millionen Euro belasten.

Über 15.000 Autos nutzen täglich die Reichenhaller Straße als wichtige Verkehrsader, über die vor einigen Jahrzehnten noch die Bundesstraße verlief. Erst als die neue B20 im Osten der Stadt errichtet wurde, stufte man die Reichenhaller Straße zur Ortsstraße ein und errichtete beidseitige Gehwege.

Reichenhaller Straße für Anlieger und Kunden befahrbar

„Die Zufahrt für Anlieger und für die Kunden der Geschäfte ist die Zufahrt in der Reichenhaller Straße natürlich auch während der Bauzeit möglich“, erläutert Bürgermeister Markus Hiebl nach dem Spatenstich, „wir werden das auch nochmal über die sozialen Medien der Stadt Freilassing verstärkt nach außen tragen um die Geschäftsinhaber bei der Information an die Kunden zu unterstützen.“

Was wird gemacht?

  • Die geplante Fahrbahn wird in beidseitige Fahrradschutzstreifen und zwei Begegnungsspuren unterteilt (getrennte Führung der Verkehrsteilnehmer für mehr Sicherheit für Radfahrer).
  • Erneuerung der Gehwege und Ausbau mit einer Breite von zwei Metern.
  • Erneuerung und Neuanordnung der Ampeln an der Kreuzung Teisenbergstraße und Bahnhofstraße.
  • Erstellung von Taktilen Leitsystemen im Rahmen der Barrierefreiheit (In Abstimmung mit der Behindertenbeauftragten des Landratsamtes BGL).
  • Erneuerung der Hauptwasserleitung sowie der sanierungsbedürftigen Hausanschlüsse
  • Erweiterung der Gasversorgungsleitungen
  • Erneuerung der Stromversorgung und unterirdische Anpassung von Hausanschlüssen mit Dachständern
  • Einlegung von Leerrohren für zukünftige Glasfaseranschlüsse um den Breitbandausbau in Freilassing voranzutreiben
  • Abtrennung der Straßenentwässerung vom Mischwasserkanal und Versickerung in sogenannten „Rigolen“ um den Kanal und die Kläranlage zu entlasten und Überflutungen durch Starkregenereignisse zukünftig zu verhindern. Dazu: Verbindung des Kanals in der Schmittensteinstraße und Teisenbergstraße mit dem Kanal in der Reichenhaller Straße
  • Grabenlose Sanierung des Hauptkanals sowie der Hausanschlüsse bis zu den Hausanschlussschächten

Fragen und Anregungen an ausbau-reichenhaller-str@freilassing.de oder 08654/3099-661.

Die Maßnahme wird mit Mitteln des Freistaats Bayern im Rahmen des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) gefördert.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare