Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Glasscherben und Schmutz in Bahnhofsunterführung

Ärger über Dreck am Bahnhof - Stadt Freilassing: Bauhof kümmert sich erst um Sturmschäden

Über Schmutz und Glasscherben am Ende der Unterführung in Richtung Lindenstraße ärgert sich ein BGLand24-Leser.
+
Über Schmutz und Glasscherben am Ende der Unterführung in Richtung Lindenstraße ärgert sich ein BGLand24-Leser.

Die dreckige Bahnhofsunterführung in Freilassing ist vielen Anwohnern ein Dorn im Auge. Mit der Haltung der Stadt bezüglich der Zuständigkeit ist ein BGLand24-Leser gar nicht einverstanden.

Freilassing - Bahnhofsunterführungen sind in vielen Städten nicht gerade die saubersten Orte, die Unterführung in Freilassing, genauer gesagt der Aufgang in die Lindenstraße ist für BGLand24-Leser Richard Lumpi allerdings ein besonderes Ärgernis, „Glasscherben und Dreck sind hier ein Dauerzustand, das soll das Entree von Freilassing sein?“ Der Sprecher der Stadt bestätigt auf Anfrage, dass der städtische Bauhof für die Unterführung zuständig sei und Bescheid wüsste, „nachdem die größeren Sturmschäden in der Stadt beseitigt sind werden die Mitarbeiter sich darum kümmern“. 

Dass die Aufarbeitung der Sturmschäden Vorrang hätte lässt Lumpi nicht gelten, „das hat nichts mit dem Sturm zu tun, sondern ist ein Dauerzustand, die Unterführung ist verdreckt und einfach nicht schön“. Der ganze Bahnhof „ist einfach nur eine Schande für eine Einkaufsstadt“. 

hud

Kommentare