Stadtrat stimmt über Satzungen ab

So schaut der Haushalt 2018 der Stadt Freilassing aus

+
Rathaus Freilassing
  • schließen

Freilassing - Jedes Jahr kommt immer wieder ein Thema auf die Agenda der Stadträte - die Verabschiedung des Haushalts für das laufende Jahr. Auch die Freilassing Stadträte haben sich  mit diesem Thema beschäftigt:

Der Haupt-, Finanz- und Kulturausschuss der Stadt Freilassing hat den Haushalts-Entwurf 2018 und den Finanzplan bis 2021 bereits in seiner Sitzung vom 05.02.2018 gebilligt. 

Für die vergangene Stadtratssitzung stand nun zur Diskussion den Verwaltungs- und Vermögenshaushalt 2018, die Finanzplanung bis 2021 und die Haushaltssatzung 2018 mit Haushalts-, Stellenplan und Anlagen laut Vorlage der Verwaltung in allen Teilen zu genehmigen und zu beschließen.

Und so schaut die Haushaltssatzung für 2018 aus

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2018 schließt im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 37.022.960 Euro und im Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 26.780.800 Euro ab.

Der Gesamtbetrag der Kreditneuaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen im Stadthaushalt 2018 wird auf 3.488.000 Euro festgesetzt.

Für den Eigenbetrieb Stadtwerke werden im Wirtschaftsplan 2018 Kreditaufnahmen zur Finanzierung von Investitionen in Höhe von 1.128.907 Euro festgesetzt.

Im Vermögenshaushalt 2018 werden Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 14.610.000 Euro festgesetzt.

Außerdem wurde die Hebesätze für die Grundsteuer A für land- u. forstwirtschaftliche Betriebe auf 290 Prozent und B für sonstige Grundstücke auf 320 Prozent festgelegt.

Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan der Stadt Freilassing wird auf 4.000.000 € festgesetzt. 

Für den Eigenbetrieb Stadtwerke wird der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben des Wirtschaftsplanes auf 100.000 € festgesetzt.

Außerdem wurde gemäß § 28 Abs. 2 des Grundsteuergesetzes für Grundsteuerkleinbeträge festgesetzt, dass Grundsteuer-Kleinbeträge bis zu 15,00 € jährlich in einer Summe zum 15.08.2018 zur Zahlung fällig sind. Grundsteuer-Kleinbeträge bis zu 30,00 € sind jährlich in zwei gleichen Raten zum 15.02. und 15.08.2018 fällig.

Zur Verwirklichung aller Bauvorhaben ist für 2018 eine Darlehensaufnahme von 1.128.907 € notwendig. Der Höchstbetrag des Kassenkredits zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Wirtschaftsplan wird auf 100.000 € festgesetzt. 

Zustimmung vom Stadtrat

Der Stadtrat hat  den Haushaltsplan 2018 und den Finanzplan in allen Teilen einstimmig genehmigt. Die Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2018 in Kraft.

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser