Neue Steuerungstechnik für die Wasserversorgung in Freilassing 

Nach 36 Jahren und 36 Milliarden Liter Trinkwasser ausgedient

+
Ende Mai konnte das Leitsystem von Erstem Bürgermeister Josef Flatscher und Daniela Vibovec vom Kundenservice der Stadtwerke in Betrieb genommen werden. 

Freilassing - 36 Milliarden Liter Trinkwasser wurden seit dem Jahr 1981 mit Hilfe einer elektrischen Steuerung in das Trinkwassernetz der Stadtwerke eingespeist.

Nach 36 Jahren tadelloser Funktion entsprach die Steuerung aber nicht mehr dem Stand der Technik, auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen war nicht mehr gegeben.

Nach umfangreicher Planung, konnte der Werkausschuss mit dem Beschluss für die Modernisierung bereits im Vorjahr den Startschuss für die rasche Umsetzung geben.

Im Dezember konnte schließlich mit den Arbeiten begonnen werden, wobei insgesamt über 200.000 Euro investiert wurden. Die Steuerungs- und Regelungstechnik und teilweise die Messsysteme wurden auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Ende Mai konnte letztlich das zugehörige Leitsystem von Erstem Bürgermeister Josef Flatscher und Daniela Vibovec vom Kundenservice der Stadtwerke in Betrieb genommen werden.

„Die bedarfsgerechte Versorgung der Stadt Freilassing mit Trinkwasser, Löschwasser und Brauchwasser ist eine unserer wichtigsten Aufgaben.

Das neue System ist dazu Schlüsselwerkzeug und Grundlage für die nächsten Milliarden Liter“, freut sich auch Johann Standl als langjähriger Werkleiter der Stadtwerke über die Inbetriebnahme.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser