Polizei Freilassing:

14-Jähriger erleidet schwere Alkoholvergiftung

Freilassing - Das hätte auch schief gehen können: Ein 14-Jähriger hatte sich so betrunken, dass er schon teilweise das Bewusstsein verlor. Auch sein 12-jähriger Begleiter hatte gut getankt:

Aufmerksamen Passanten ist es zu verdanken, dass ein 14-jähriger, einheimischer Jugendlicher, der zeitweise schon ohne Bewusstsein war, schnell notärztlicher Hilfe zugeführt werden konnte. Die Spaziergänger fanden den jungen Mann am Freitag Abend gegen 18.50 Uhr in einer Wiese entlang der Lohener Straße. Auch wenn seine jugendlichen Begleiter zunächst versuchten, von der starken Alkoholisierung ihres Freundes abzulenken, ließen sich die Passanten zum Glück nicht beirren und alarmierten den Rettungsdienst. Als dies die Freunde des 14-Jährigen mitbekamen, überließen sie ihn den hinzugekommenen Spaziergängern und liefen weg.

Der Jugendliche, der nicht mehr alleine stehen oder seinen Namen aussprechen konnte, wurde umgehend in eine Salzburger Klinik eingeliefert. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen sehr hohen Promillewert. Im Anschluss konnten auch noch die anderen Jugendlichen im nahegelegenen Industriegebiet aufgegriffen werden. Ein 12- und ein 15-Jähriger mussten ebenfalls aufgrund ihrer Alkoholisierung in Gewahrsam genommen und später den Eltern übergeben werden.

Erschreckend war für die Beamten, dass ein Alkotest sogar bei dem erst 12-Jährigen derart deutlich ausfiel. Das Jugendamt wurde umgehend über den Vorfall informiert. Wie die Jugendlichen in den Besitz der Alkoholika gelangten, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser