Einsatzreiches Wochenende für die Freilassinger Wehr

Zimmerbrand, Autobergung und Türöffnung

Freilassing - Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war am Wochenende bei zahlreichen Einsätzen gefordert.

Der Brandort beim ersten Einsatz

Der erste Einsatz der beiden Tage, war ein Zimmerbrand, am Samstagmorgen um 04.38 Uhr. Dabei wurde eine im Rollstuhl sitzende Frau vom direkt zum Einsatzort gelaufenen zweiten Kommandanten aus der Wohnung in Sicherheit gebracht. Gelaufen deswegen, weil sich der Einsatzort in direkter Nachbarschaft befindet. 

30 Feuerwehrler waren im Einsatz

Das Feuer, das im Bereich einer Holzkommode augenscheinlich schon einige Zeit gebrannt hatte konnte dann vom ersten unter schweren Atemschutz vorgehenden Trupp mit einem C-Rohr schnell abgelöscht werden. Es hätte vermutlich aber nicht mehr lange gedauert, bis sich das Feuer deutlich ausgebreitet hätte. Durch offene Türen wurden große Teile des Hauses durch Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war mit sechs Fahrzeugen und über 30 Aktiven knapp eine Stunde im Einsatz.

Auto von Seniorin rutschte Richtung Saalach hinab

Der zweite Alarm erreichte die Wehr dann am Nachmittag, gegen 14.20 Uhr. Eine Seniorin war mit ihrem Kleinwagen, aus für die Feuerwehr nicht bekannten Gründen, auf den Uferweg der Saalach, kurz oberhalb des Wehres nahe der Grenzbrücke gefahren. Nachdem dieser Weg noch vor der Bahnbrücke endet, versuchte sie scheinbar zu wenden.

Freilassing: Autofahrerin rutscht beinahe in die Saalach

Dabei rutschten die linken beiden Räder des Fahrzeuges vom Weg auf die Böschung in Richtung Saalach hinab. Die Fahrerin konnte sich selbst aus ihrem Fahrzeug befreien und wurde bei Eintreffen der Feuerwehr bereits betreut. Somit wurde das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen gesichert und abschließend vom angeforderten Abschleppunternehmen geborgen. Hier waren 24 Feuerwehrdienstleistende mit vier Fahrzeugen knapp eineinhalb Stunden gefordert.

Noch zwei Einsätze am Samstagabend

Die nächsten beiden Alarmierungen geschahen innerhalb von 6 Minuten, bei beiden wurde die Wehr von der örtlichen Polizeiinspektion um Hilfe gebeten. Die erste um 23.37 Uhr, bei der eine Familie mit einem Kleinkind vor der verschlossenen Wohnungstür stand, da der der Schlüssel von innen steckte. Hier konnte die Tür innerhalb von kürzester Zeit geöffnet werden, so dass die Familie die Nachtruhe genießen konnte. 

Kurz nach Beginn des Einsatzes wurde jedoch ein Fahrzeug schon zum nächsten Einsatz abgezogen. Hier galt es eine Türe nach Öffnung durch die Polizei wieder so herzurichten, dass sie wieder verschlossen werden konnte.

Am Sonntagvormittag waren dann noch sieben Kameraden bei der Absicherung eines Radrennens für dreieinhalb Stunden gefordert.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Freilassing

Rubriklistenbild: © aktivnews/Freiwillige Feuerwehr Freilassing

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser