Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Biomasseheizkraftwerk noch unsicher

+

Freilassing - Geplant ist, dass das mögliche Biomassekraftwerk den Stadtteil Mitterfeld-West mit Energie versorgt. Die Stadt wirbt weiterhin um Zustimmung aus der Bevölkerung.

Offenbar seien viele Bürger pro Biomassekraftwerk.  Das allein reicht Bürgermeister Josef Flatscher aber noch nicht: "Wir wollen alle mit im Boot haben - ob die Verbraucher selber oder auch diejenigen, die u.a. davon profitieren könnten - von den Heizungsbauern begonnen bis zu den Kaminkehrern", äusserte Flatscher gegenüber Bayernwelle SüdOst.

Heimische Kaminkehrer haben in den vergangenen Monaten immer wieder Kritik angebracht.

Ob und wie schnell das Werk realisiert werden könnte, ist noch unklar.

Lesen Sie auch:

Hackschnitzel kommen aus der Region

Wo kommen die Hackschnitzel her?

Kommentare