Am Bahnhof in Freilassing

Zweigleisiger Bahnausbau bremst Umbau der Bahnsteige

+
Die beiden Gleise links unten von Mühldorf kommend sollen neue Weichen bekommen, damit Güterzüge mit 100 km/h den Bahnhof Freilassing in Richtung Salzburg durchfahren können.
  • schließen

Freilassing - Der Bahnhof in der Eisenbahnerstadt ist alles andere als ein Ruhmesblatt, vor allem gehbehinderte Menschen oder Mütter mit Kinderwagen erreichen die Bahnsteige nur mit großer Mühe, Aufzüge oder Rolltreppen fehlen.

Jetzt könnte ausgerechnet der zweigleisige Ausbau der Strecke Tüßling-Freilassing den Umbau der Bahnsteige weiter bremsen. Das befürchten zumindest die Grünen im Stadtrat. Die Deutsche Bahn versichert allerdings, dass die Pläne für die schnellere Durchfahrt keine Auswirkungen auf die Pläne für den barrierefreien Ausbau habe.

Konkret soll durch den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung auch im Bahnhofsbereich die Durchfahrtsmöglichkeit für Güterzüge verbessert werden. So sollen die Gleise 7 und 8 mit neuen Weichen mit 80 bis 100 km/h schneller durchfahrbar sein, zwei Möglichkeiten um dies zu erreichen würden derzeit untersucht. „Wir stimmen uns bereits jetzt mit den Kollegen von Station und Bahn ab (zuständig für den Ausbau der Bahnsteige. Anm.) damit die Trassierung der Durchfahrt an den neu entstehenden Bahnsteig angepasst wird“, so die Deutsche Bahn in einem Antwortschreiben an die Stadt. 
 

Jan-Michael Schmiz vom Bauamt der Stadt präzisierte in der Stadtratssitzung, dass die Lage der neuen Weichen möglicherweise eben auch die weitere Gleisführung beeinflussen könnte, die Deutsche Bahn habe das aber ausgeschlossen. Wolfgang Hartmann zeigte sich skeptisch, „ich hoffe das stimmt auch“, denn der Umbau der Bahnsteige hätte eigentlich schon 2018 beginnen sollen. Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher verriet, dass der verspätete Baubeginn mit Personalproblemen zu tun habe, „sie haben keine Leute mehr im Eisenbahnbundesamt“. Nach derzeitigen Planungen soll der Bahnhof 2021 barrierefrei umgebaut werden.

hud

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT